Ein Wachmacher bitte!

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

zu später Stunde noch einen kleinen aber feinen Bericht über einen Wachmacher, nämlich den Kaffee.

Aluminium Kapseln von Jacobs

Jacobs ist euch ja bestimmt ein Begriff, denn es gibt diese Kaffeefirma bereits seit ich denken kann und um es genau zu definieren, seit 1895.
Wer die genaue Geschichte von Jacobs wissen mag, den kann ich auf diese Seite verweisen:

https://www.jacobskaffee.de/ueber-die-kaffeemarke-jacobs/jacobs-kaffee-geschichte/

Doch nun möchte ich nicht in die Ferne schweifen, sondern euch verraten, was ich denn testen durfte.Es waren 4 der neuen Jacobs Aluminium Kapseln.

In den folgenden Tagen werde ich euch Stück für Stück die Kapseln vorstellen.
Da wir eine Nespresso Lattissima haben, war dieses ideal für uns.
Im Set waren die folgenden 4 Kapseln enthalten:

1 x Lungo 6 Classico (erkennbar an der Zahl 6 auf der Kapsel und dem roten Akzent)
1 x Lungo 8 Intenso (erkennbar an der Zahl 8 auf der Kapsel und dem lila Akzent)
1 x Espresso 10 Intenso (erkennbar an de Zahl 10 und dem braunen Akzent)
1 x Espreso 12 Ristretto (erkennbar an der Zahl 12 und dem schwarzen Akzent auf der Kapseln)

Lungo ist übrigens ein Espresso, der mit der doppelten Menge an Wasser zubereitet wird. Hier  bei Jacobs ist es etwas anders, denn ein Espresso wird hier mit 40 ml Wasser zubereitet und der Lungo mit 110 ml Wasser.

Da es für mich kostenlos war, war ich dennoch neugierig wie teuer die Kapsel sind. Bei Nespresso liege ich bei der Kapsel mitunter bei 40 Cent, bzw.
36 Cent, was schon ein stolzer Preis ist. Dieses Set sah ich dann für 99 Cent als Probierpreis, was einem Kapselpreis von runden 25 Cent entspricht. Das ist dann doch schon ein preislicher Unterschied. Ich hatte vorher schon mal andere Kapseln, welche nachgemacht waren probiert und alle waren aus Plastik, welche ebenso regelmäßig in der Maschine hängen blieben und verkanteten. Das nervte und wir blieben bei den Originalen.

Da diese von Jacobs  nun auch aus Alu sind, sollte es dann ja problemlos klappen. Wie man an meinem Foto sehen kann, wird die Kapsel sauber „durchstochen“ und das Aroma kann fließen. Das Auskapseln aus der Maschine ging problemlos und sie fiel leicht
in den Auffangbehälter.

So habe ich als erstes den Espresso mit der Intensität 10 genossen. Er ist ein Espresso mit einer Inhaltsmenge von ca 40 ml, also ein kleiner intensiver Espresso. Die Kapsel passte perfekt hinein und nichts verkantete sich. Sofort wurde die Maschine gestartet und es floss eine leicht cremige Substanz aus der Maschine. Es duftet schon lecker nach Espresso und da ich eigentlich den Espresso immer mit Zucker genieße, so wagte ich es mal pur. Schließlich wollte ich den Espresso unverfälscht testen.

Er schmeckt intensiv und mir leider zu bitter. So gab ich meine gewohnte Menge Zucker hinein und was soll ich sagen, es war immer noch zu bitter. Intensiv, aber mir persönlich war dies Note zu herb und mir fehlte das leichte runde, was ich bei der vergleichbaren Kapsel von Nespresso her kenne. Momentan würde das nun nicht mein Favorit werden. Da es aber die Kapseln von Jacobs normalerweise nicht im gemischten Paket gibt, sondern als Zehnerpack mit immer nur einer Sorte hat man ja hier die Wahl und muss diese Sorte nicht kaufen.
Positiv finde ich dann, dass man es vorab anhand solch kleiner Probenpäckchen austesten kann. Dieser hier wird leider nicht so mein Liebling werden. Da es
aber noch drei weitere gibt, bin ich schon neugierig, wie mir diese munden werden.

Da die Geschmäcker verschieden sind und der Preis den von Nespresso bei Weiten in den Schatten stellt, kann ich euch zu einem Test raten. Falsch kann man da mit
so einem 4er Probierset ja nicht machen und zu 99 Cent allemal nicht. In diesem Sinne wünsche ich euch eine angenehme Nachtruhe.

Übrigens, wer nun den hohen Abfall der Kapseln bemängelt, dem sei gesagt, dass man sie recyceln kann und es mittlerweile viele gibt, die aus den leeren Kapseln Schmuck oder gar Weihnachtsbaumschmuck basteln. Alles ist eben wiederverwendbar, wenn man kreativ ist.

Eure kunterbunt79

 

*Dieses Produkt wurde mir im Rahmen eines Produkttests kostenlos zur Verfügung gestellt, das hat keine Auswirkung auf meine ehrliche und objektive Meinung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s