heute wird es englisch

 

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte euch bereits einen Bericht über eine Teekapsel präsentiert, welche mit der Nespresso Maschine kompatibel ist. Diese bekam ich von My Teacup kostenlos zur Verfügung gestellt. Doch nicht nur eine Kapsel war im Päckchen enthalten, sondern auch noch zwei weitere Sorten. Heute komme ich zu der mit dem dunklen Ring.

My teacup – English Breakfast

 

 

Zu aller erst einmal die Beschreibung vom Hersteller, welche ich mir auf dessen Internetseite gemopst habe:

Der „English Breakfast“: Der macht Dich wach

Raus aus dem Bett – raus in die frische Morgenluft. Eine Runde Joggen. Vor dem Frühstück. Nein? Du bist eher ein Morgenmuffel? Dann ist „English Breakfast“ von My-TeaCup® Dein perfekter Start in den Tag. Einfach BIO-Kapsel in Deine Nespresso®**-Maschine einlegen, Knopf drücken. Erlebe Deinen ganz persönlichen energetisierenden Tee-Moment. Mit unserer belebenden BIO-Schwarzteemischung. Die Teeblätter. Sie verwandeln den Inhalt Deiner Tasse in goldene Energie. Tauche am Frühstückstisch ein in eine Welt aus Power. Das Koffein der Teeblätter. Es stimuliert Dein Nervensystem langanhaltend. Anders als bei Kaffee. Nicht kurz und heftig ist der Koffeinkick. Polyphenole der Teeblätter regulieren die Koffeinfreisetzung. Damit hast Du einen beständigen Energiespeicher. Schöpfe Kraft für den Tag. Erlesener Duft. Genieße den einzigartig blumig-kräftigen, erfrischenden Geschmack – durch unsere geschützte Aroma Technology® entfalten die Teeblätter ihr volles Aroma. „English Breakfast“ – danach hält Dich nichts mehr vom Frühsport-Programm ab.

Die Zutaten

Blätter der Teepflanze Camellia sinensis. Sie kommen aus den Teegärten Darjeelings und Assams.

Auch hier gibt es die Kapseln immer in einer 10er Box und sie kosten 3,29 € – versandkostenfrei, somit macht es keinen Unterschied, ob man bei Amazon bestellt oder direkt im Shop. Die Preise sind identisch.

Die Kapsel besteht aus einem biologischen Produkt, nämlich aus Lignin und Stärke, was aus dem Abfallprodukt der Holz- und Papierindustrie gewonnen wird. Somit wird die Kapsel auf dem Komposter durch die Mikrooarganismen in die Bestandteile Kohlendioxid, Methan, Wasser, Biomasse und Mineralien zersetzt.

Wie bereits oben erwähnt kommt diese Kapsel in die Nespresso Maschine und zuvor muss man die Schutzfolie auf der Kapsel entfernen. Sie fließ leicht in die Maschine hinein und schon kann man die Maschine starten. Bei diesem Tee, was ein Schwarztee ist, kommt sofort dampfend der heiße Tee hinaus, der auch schwarz ist.

Damit ihr einmal sehen könnt wie der Tee in der Kapsel aussieht, habe ich einmal eine Kapsel geöffnet. Er ist sehr klein geschnitten, damit er durch den schnellen, heißen Wasserdruck auch sein volles Aroma entfalten kann. Der Tee duftet genau, wie ein schwarzer Tee duften soll, intensiv und dennoch leicht …mhh, schwer zu beschreiben. My teacup bezeichnet es als blumig, doch für mich trifft es nicht so genau, eher intensiv, aber dennoch mit einem Hauch Milde. Ihr müsst es einfach selbst mal probieren. Im Übrigen trinke ich Tee immer ungesüßt. Diesen hier mochte ich auch, aber schwarzer Tee gehört generell nicht zu meinen absoluten Favoriten. Teeliebhaber von schwarzem Tee werden ihn aber mit Sicherheit mögen. Ich bevorzuge aktuell dann eher den Fennel Tee von My teacup, aber eine Sorte habe ich ja noch zu testen. Warten wir es mal ab.

Der Tee ist in wenigen Sekunden gebrüht und auch wenn er nicht so lange zieht wie andere, so schmeckt man darin keinen Nachteil. Er ist heiß und intensiv. Den Koffein, welcher beinhaltet ist, merkte ich leicht.

Wer Tee liebt und dazu noch eine Nespresso Maschine hat, der wird hier genau richtig sein. Man benötigt keinen Wasserkocher mehr oder wie ich es zu Hause mache, keinen Topf auf den Herd stellen. Auf der Arbeit muss ich weiterhin auf den Beuteltee zurück greifen, da wir dort keine Nespresso Maschine haben.

Im Übrigen gibt es noch sehr viele weitere Sorten bei My teacup. Die einzelnen Teesorten kann man anhand der Ringfarbe unterscheiden, hier fehlt mir aber noch ein Hinweis, welche Sorte hinter welchem Ring steckt. Da diese aber momentan noch teilweise doppelt vergeben sind, so arbeitet My teacup noch an einer Lösung des Problems. Momentan muss man die Kapseln zur Erkennung in der gelieferten Box lassen.

Auch wenn ich in meinem Text sehr löblich über den Hersteller schreibe, so hat der Gratistest meine Meinung in keinster Weise beeinflusst. Bei anderen Tests könnt ihr ja sehen, dass ich durchaus kritisch in meinen Bewertungen bin.

Er schmeckt mir einfach und die einfach Zubereitungsart ist genial.

 

Eure kunterbunt79

 

Ein Gedanke zu “heute wird es englisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s