Immer wieder Sonntag

Hallo Ihr Lieben,

schon wieder ist eine Woche rum und der Februar hat schon seine Monatsmitte erreicht. Doch was war bei mir denn die Woche so los? Na ganz klar, stand der Wochenanfang im Zeichen des Faschings.

Der Montag morgen begann damit, dass ich mit den Kids frühstückte, während mein Mann schon längst auf der Arbeit war. Dann wurde schnell geschminkt, denn die Kleine wurde als Einhorn geschminkt. Mit dicker Schneehose und im Zwiebellok ging es dann schon kurz nach 9 Uhr los. Zwei Orte weiter sollte der Umzug um 10 Uhr beginnen und ich war mit zwei Freundinnen verabredet. Es wurde fleißig Süßes gesammelt und Nina bekam sogar einen kleinen Plüschhai zugeworfen, den sie aktuell nicht aus dem Auge lässt.

 

kunterbunt79-fasching-Kamelle-Süßes-Berliner-Krapfen (2)

 

Anschließend ging es zu mir auf eine heiße Tasse Tee, bzw. Milchkaffe. Die Kids spielten in der Zwischenzeit und als nur noch die Kids mit mir übrig blieben wurde etwas schnelle gekocht, bevor ich ins Studio ging. Da ich aber meine Schritte nicht voll bekam, so gingen mein Mann und ich abends noch eine Runde um den Blog. Die Kids beschlossen spontan gemeinsam im Zimmer der Großen zu übernachten.

Und schon war der Dienstag da. Ich nutze die Gelegenheit und stand  mit meinem Mann um 6 Uhr morgens im Studio, wobei er schon eine Stunde dort war. Auf dem Rückweg brachte ich den Kids neben den Brötchen noch diese witzigen Berliner mit. Die mussten einfach sein. Da sie noch schliefen genoss ich den Morgen mit einer heißen Tasse Tee. Kaum war diese leer, so kamen sie beide in die Küche und es wurde sich über die Berliner hergemacht. Lange überlebten sie also nicht. Anschließend ging es in Kinder Rofu Land, denn Nina hat nächste Woche Geburtstag und so füllte sie dort ihre Geburtstagskiste, so dass sich ihre Freunde dort etwas für sie aussuchen konnten. Anschließend noch schnell ins Rewe gesprungen und gekocht. Nachmittags war dann der letzte Umzug angesagt, der in unserem Ort stattfand. Dazu schminkte ich Nina wieder als Einhorn. Den Nachmittag ließen wir dann gemütlich ausklingen.

 

kunterbunt79-fasching-Kamelle-Süßes-Berliner-Krapfen (1).jpg

 

Schnittwoch, da bin ich. Auch wenn mein Mann bei diesem Begriff den Kopf schüttelt, ja einigen wird er doch bekannt sein? Die Woche wird geteilt und so ging Nina morgens wieder in den Kindergarten und ich wie gewohnt ins Studio. Die Große schläft sich mal aus und trifft sich mit ihrer Freundin. So hatte ich die Zeit, noch die letzten Geschenke für Nina zu organisieren. Gegen abend stand dann für beide wieder Karate auf dem Plan und so war der Mittwoch schneller vorbei wir gedacht.

Donnerstag war dann wieder mein früher Tag, so dass mein Mann Nina in den Kindergarten brachte. Normalweise würden wir nach der Arbeit mit Nina schwimmen gehen. Da sie aber immer noch den Husten hat und mein Mann momentan recht spät von der Arbeit kommt lassen wir das ausfallen. Ich selbst gehe wieder ins Studio, während Papa mit den Kids ein Spiel spielt. Abends falle ich dann müde ins Bett. Doch für mich bedeutet es, dass ich ja schon Wochenende habe. Zum Glück.

Freitag:Wochenende. Endlich wieder frei und dieses Mal geht es nach dem Weg zum Kindergarten nicht ins Studio, sondern der Großen hatte ich versprochen frühstücken zu gehen. Oma ist auch dabei und so lassen wir es uns gut gehen. Leia fährt im Anschluss mit Oma nach Hause und später weiter in die City, während ich auf dem Weg ins Studio bin…das Frühstück muss ja wieder abtrainiert werden. Dazwischen noch das Geschenk für Nina besorgen, was sie von Oma & Opa bekommt, nämlich einen großen Wandsepiegel. Den Rest des Tages verbringe ich mit Haushalt machen, denn alles andere wie bügeln und so wird immer mal wieder dazwischen erledigt. Da meine Schwiegereltern Freitags immer gegen 16:30 Uhr zu uns kommen, bringen sie die Große mit und mein Mann bringt sie um halb sechs zum Wettkampftraining. Dort sind sie nur zu viert und es ist ein anspruchsvolleres Training wie sonst. Eigentlich wollten wir mit den Kids zu unserem Italiener, aber die haben keinen Hunger, so dass wir beide alleine eine Pizza essen gehen. Danach hat Papa eine Schlaflandschaft aufgebaut, wo die drei mit Popcorn, Filmen & Co. nächtigen werden. Während ich mich ins Schlafzimmer verkrümelte.

Den Samstag ließen wir dann gemütlich beginnen, da mein Mann wenig Schlaf bekam. Aber ein gutes gemeinsames Frühstück bringt uns alle wieder in de Gänge. Da wurden nun Freunde besucht, gespielt und eingekauft. Ein Tag ganz ohne Planung, einfach mal in den Tag hinein gelebt. Auch mal gut. Da mein Mann vom Vorabend noch recht müde war, gingen die Kids nach dem gemeinsamen kochen recht zeitig ins Bett und mein Mann und ich schliefen früh auf der Couch ein.

Sonntag! Da wird auch wieder gemeinsam gefrühstückt und während mein Mann mit der Großen und seinem Papa spazieren geht, spielt Nina in ihrem Zimmer und ich …bügele…na toll, aber das muss eben auch sein. Danach fange ich mit dem Kochen an und mal sehen, was der Nachmittag so bringt.

Ich wünsche euch allen einen schönen Restsonntag.

 

Eure kunterbunt79

10 Gedanken zu “Immer wieder Sonntag

  1. Hallo, mit den gesammelten Süßigkeiten könnte man ja ein ganzes Kinderheim versorgen. – Die Menschheit ist doch bundeslandweise tatsächlich zu Menschenfressern geworden – da werden schamlos wir Berliner aufgegessen. 🙂 Die Berliner sagen dazu schlicht und ergreifend Pfannkuchen, was dann sicher für euch die flachen Dinger in der Pfanne sind.
    Mit Gruß von Clara

    Gefällt 1 Person

  2. Hexen und Prinzessinnen

    Wow, so viel Süßes, das ist ja wie im Schlaraffenland 🙂 die Gesichterteile sehen auch süß aus. Berliner heißt das bei euch, nicht? Bei uns sind das Krapfen, Faschingskrapfen genauer gesagt 🙂
    LG Nicole

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s