unsere Geburtstagswoche

Hallo Ihr Lieben,

diese Woche stand ganz im Zeichen des Geburtstages.

Der Montag begann noch ganz normal wie immer, was bedeutet, dass ich arbeiten ging. Die Große musste auch wieder auf, da die Ferien vorbei waren. In meiner Mittagspause kaufte ich noch ein paar Dinge für den morgigen Tag und nach dem Feierabend und dem Weg zum Kindergarten machten mein Mann und ich den fliegenden Wechsel und ich quälte mich ins Studio. Warum quälte? Ich bin am Samstag unsere Treppe runter gesegelt und auf das Steißbein geknallt. Da war das Training nicht so leicht und hier und da etwas schmerzhaft. Aber so eine Prellung dauert eben seine Zeit. Nach dem Training wurde dann schon vorbereitet, denn morgen hat Nina Geburtstag und wird sechs Jahre alt. So kochte ich schon mal die Nudeln für den Nudelsalat und der Kuchen wanderte auch noch in die Röhre.

Dienstag…Aufregung pur und Nina war natürlich schneller aus ihrem Bett wie sonst. Obwohl sie mitten in der Nacht, halb vier bereits aufstehen wollte. Zum Glück schlief sie dann doch nach einer Stunde wieder ein.

Papa war schon fort, so dass Leia und ich Nina ein Ständchen sangen. Mit einem kleinen Kuchen und Kerze weckte ich sie vorher im Bett. Es gab ein Geschenk von der großen Schwester und ein kleines von uns, bei den anderen wollte Papa dabei sein. Danach ging es in den Kindergarten und für die Große zur Schule. Für den Kindergarten brachten wir nichts mit, denn das ist leider nicht mehr erlaubt. Schade eigentlich. Nina wird aber gratuliert, sie singen etwas und sie darf sich dort was aus der Kiste aussuchen. Nachmittags, ich hatte den Rest der Woche frei, holte ich sie früh ab und im gleichen Atemzug auch die Große. Oma und Opa kamen sehr früh zum Kaffee und Kuchen, da sie abends noch auf einem runden Geburtstag eingeladen waren. So konnte Nina bis zum Abend hin Geschenke öffnen. Das war natürlich für sie eine Freude. Beim gemeinsamen Essen mit Salate und Fleischkäse ließen wir den abend locker ausklingen, mussten ja alle am nächsten Tag wieder früh aufstehen. Ich habe es mir mit dem Essen einfach gemacht, da auch einige Kids darunter sind, die eben nicht alles essen. Aber so was geht immer und man kann es gut warm halten.

 

 

Ihr habt euch ja so über meinen Schnittwoch amüsiert und hier ist er schon wieder. Als ich sagte, es ist unsere Geburtstagswoche, so war dies ernst gemeint. Am Morgen läuft alles wie immer und mich treibt es wieder ins Studio. Arme und Oberkörper sind heute dran. Danach gehe ich für den Samstag schon mal alles einkaufen, denn da steigt der Kindergeburtstag. Noch ein wenig Blogarbeit und dann die Kids abholen. Heute wäre ja eigentlich der Karatetag für beide, doch tatatataaaa, Oma hat Geburtstag und so treffen wir uns alle gegen 18h im Restaurant. Mit vollem Bauch plumpsen wir dann abends ins Bett. Auch der Tag ist wieder mal nur so gerast und mir kommt es vor, als ob ich nichts wirkliches getan hätte.

Donnerstag, wo ist nur der Wochenanfang geblieben. Auch heute habe ich frei, da ich noch einen wichtigen Termin habe. Doch unser morgendlicher Ablauf bleibt bestehen. Da ich frei habe, bringe ich die Kleine in den Kindergarten, was mein Mann normalerweise an dem Tag macht. Danach ist Beintraining angesagt und so geht der Tag seinen Weg. Weil ich somit morgens meine sportliche Zeit abgefrühstückt habe, bleibt Zeit um mit Nina Gesellschaftsspiele zu spielen und ihr bei einem Bild zu helfen, welches sie für einen Malwettberwerb machen mag. Die Große treibt es wieder Richtung Karate, so dass sie gegen halb sieben das Haus verlässt. An diesen Tagen wird sie von der Trainerin mitgenommen, die in unserer Straße wohnt.

Freitag und für den Rest der Familie ist das Wochenende in Sicht. Hier haben wir die Ruhe vor dem Sturm und nach dem Studio nutze ich die Zeit und backe schon mal die Muffins für den morgigen Kindergeburtstag. Im Training fokussiere ich mich dieses Mal auf den Bauch und die Beine. Nachmittags kommen meine Schwiegereltern zu Besuch und ich spiele mit der Schwiegermama Romme..mit Geld natürlich und davon gehen wir im Sommer gemeinsam essen. Die Große ist schon wieder auf dem Sprung und wird von meinem Mann nach dem Konfirmandenunterricht zum Karate gefahren. Den Abend lassen wir dann gemütlich ausklingen, wobei Nina vor lauter Aufregung über den morgigen Tag schlecht einschlafen mag.

Samstag und der Morgen beginnt ruhig mit einem leckeren, gemeinsamen Frühstück. Gegen halb drei werden die Gäste, 8 Mädchen an der Zahl erwartet und Nina fragt mich jede 5 Minuten, wann es denn soweit ist. Alles steht parat und die Party kann beginnen. Neben Topfschlagen, Schokoladenwettessen wurden wir auch kreativ und es wurden Ketten gebastelt und schön Schlüsselanhänger gestaltet. Ein bisschen freies Spielen und schon wird es Zeit, die Nugget sowie Pommes in den Backofen zu schieben. Das war Ninas Geburtstagsessenswunsch und mit ein paar Gemüsesticks wird es abgerundet. Halb sieben und der Spuk nimmt sein Ende. So langsam werden alle abgeholt und das eine Elternpaar, die Cousine meines Mannes, bleiben noch ein wenig. Eigentlich wollten wir mit den Kids danach gemeinsam essen gehen, aber sie waren schon pappe satt, so wir dieses verschieben mussten.

Sonntag, warum bist du so schnell da? Ein gemeinsames Frühstück und Papa macht sich auf den Weg zu seinem Papa – der sonntäglich Spaziergang steht an und die Große muss in die Kirche. Nina kümmert das alles nicht und sie verkrümelt sich in ihr Zimmer. All die Sachen vom gestrigen Tag müssen nun genau erprobt und bespielt werden. Diese Zeit nutze ich, um den Haushalt zu machen. Was uns der Nachmittag so bringen mag? Mal schauen, wenn es trocken ist gehen wir gerne raus. Vielleicht auf die Alm bei uns???

Ich wünsch euch noch einen schönen Restsonntag.

 

Eure kunterbunt79

14 Gedanken zu “unsere Geburtstagswoche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s