nett oder böse, ja was denn nun..

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches Nina in ihrem Regal stehen hat. Mal keines aus der Bücherei. Sie hat es auch schon länger und ich glaube sie bekam es von ihrer Tante geschenkt.

Der nette böse Wolf

 

kunterbunt79-der nette böse Wolf-Kinderbuch-Buch zum Vorlesen (2)

 

Dieses Buch fasst 32 Seiten und es handelt sich um ein gebundenes Buch. Laut NordSüd Verlag ist es für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren geeignet. Es kostet 13,99 € – aktuell auf Amazon.

Ich möchte euch nicht zu viel über das Buch verraten, doch wie ihr auf meinen Fotos sehen könnt, ist es schön gezeichnet und der Text fügt sich in den Bildern ein. Man kann es sehr gut vorlesen und Nina musste das ein und andere Mal herzhaft grinsen und schmunzeln.

Warum? Weil es einfach herzlich geschrieben ist und sie diesen eigentlich netten Wolf so toll mit seiner leichten, grummeligen Art findet. Doch worüber handelt die Geschichte eigentlich?

Eigentlich sind Wölfe ja böse oder etwa nicht? Der Wolfspapa muss Essen für seine Familie besorgen, obwohl es draußen so bitter kalt ist. Die Kids aber haben Hunger und so macht er sich auf den Weg. Dort begegnet er einer schmackhaften Ziege, einem kleinen Kaninchen und sogar ein Rentier läuft ihm über die Füße. Doch bevor er eines davon in den Sack stecken kann bitten sie um Mitleid. Die Ziege muss Holz für die Großmutter sammeln, das Rentier zurück zum Weihnachtsmann, da die Kinder sonst keine Geschenke bekommen. Und der Wolf??? Der hat doch tatsächlich Mitleid und lässt sie laufen….alle bedanken sich beim netten Wolf, doch dabei ist er doch ein böser Wolf und grummelt über die freundlichen Worte der Tiere. Zu guter Letzt schnuppert er einen feinen Duft und landet in einer Bäckerei. Sofort läuft der Bäcker weg, weil er Angst hat, gefressen zu werden. Und was macht der Wolf….er nimmt sich einiges mit und hinterlässt noch ein paar Münzen, denn ein Dieb ist ein Wolf nicht….Man mag es kaum glauben.

 

 

So, mehr wird nicht verraten, aber zu Hause war er natürlich der böse Wolf und berichtete seiner Familie nichts von seinen guten Taten.

Wir fanden es sehr schön. Zum einen kann man es sehr gut und flüssig vorlesen und zum anderen zeigt es einem auf, auch mal hinter diesen Begriff „Wolf“ zu blicken. Ich möchte damit sagen, dass man auch mal seine Vorurteile bei Seite legen und dem Gegenüber eine Chance geben sollte. Vielleicht wird man dann ja genau so überrascht sein, wie die Tier, die dem Wolf begegneten.

Ein Buch, welches ich euch empfehlen kann.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht enthält aufgrund der Buchnennung Werbung. Dieses Buch wurde aber privat gekauft.

 

6 Gedanken zu “nett oder böse, ja was denn nun..

  1. Oh ist das schön! Das hat uns gerade an ein Bilderbuch erinnert, dass wir als Kind soooo gerne hatten. Da ging es auch um einen etwas anderen Wolf. 😊
    Das Buch wird bei uns deshalb sicher bei Gelegenheit ins Bücherregal einziehen.

  2. Mein Neffe liebt auch die Illustrationen und was gelesen wird, wird ja auch immer gleich nachgespielt: “ Du bist jetzt das Rentier und ich der Wolf, aber ich nehm dich nicht im Sack mit. Ich bin böse, aber ich fress dich nicht, aber ich bin trotzdem der Wolf *aaargh*“ (dazu jetzt bitte Zähnefletschenden 4Jährigen vorstellen)
    Ich find es ja eine nette Sache 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.