heute entfliehen wir nach Marokko

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch auf eine kulinarische Reise leiten. Das folgende Produkt wurde mir kostenlos von Schusters Würzerei zur Verfügung gestellt und ich möchte mich noch mal recht herzlich dafür bedanken.

 

Marokkanische Tajine

 

 

Schusters beschreibt sein Produkt wie folgt:

Aus der nordafrikanischen Küche ist die Tajine nicht wegzudenken: Der Name des Gerichts leitet sich dabei von dem traditionellen Lehmtopf mit konischem Deckel ab, in dem das Gericht schonend geschmort wird. Man könnte es somit fast »Eintopf« nennen, nur würde man damit dem außergewöhnlichen Geschmack der Tajine nicht gerecht werden.

„Schusters Marokkanische Tajine“ ist inspiriert von der geschmacklich intensiven Küche Marokkos: Herzhafte Gewürze, das richtige Maß an Schärfe und die leichte Süße getrockneter Früchte befriedigen Ihr kulinarisches Fernweh. Schusters eben. So würz was.

Packungsinhalt:

Salz, Ras el Hanout (Rosenblüten, Kubebenpfeffer, Kreuzkümmel, Paprika (edelsüß), Veilchenwurzel, Langer Pfeffer, Nelke, Holunderbeeren, Zwiebeln, Senfsaat, Cassia-Zimt, Lorbeer), Zimtstange, Kreuzkümmel, Ingwer (gemahlen), Paprika (edelsüß)

Kann Spuren von Gluten, Soja, Sellerie, Sesam und Senf enthalten.

Trocken und dunkel lagern.

42g (13,10€/100g)

 

Nun zu meiner unbeeinflussten Meinung, wobei ich die meiner Familie mit einfließen lasse:

Dieses Päckchen kostet 5,50 € und es reicht für 4 Personen aus, was ich auch bestätigen kann. Man könnte sogar noch mehr Fleisch nehmen, was geschmacklich keine Einbußen erbringen wird.

Das folgende muss man noch an Zutaten kaufen, bzw. hat man vielleicht auch zu Hause:

AUS DEM VORRAT

  • 1 Dose gehackte Tomaten à 400 g

  • 2 Zwiebeln

  • 1 EL Rosinen

  • 6 getrocknete Aprikosen

  • etwas Öl

FRISCH

  • 600 g Fleisch (vom Lamm, Hühnchen oder Rind)

  • frischer Koriander oder glatte Petersilie zum Garnieren

  • vegane Variante: Fleisch durch 480 g gekochte Kichererbsen ersetzen

 

Die Petersilie bzw, den Koriander hatte ich glatt vergessen, was aber nicht tragisch war. Auch die Dose mit gehackten Tomaten ersetzte ich mit passierten Dosentomaten, da meine Kids es sonst wohl nicht gegessen hätten. Aber auch das verändert den Geschmack nicht, sondern nur eventuell die Konsistenz.

Dank der genauen detaillierten Anleitung, welche wirklich idiotensicher rüber kommt, gelang es sehr leicht, dieses Rezept zu zubereiten. Hier ist jeder Schritt toll erklärt und auch die Gewürze sind dank der durchsichtigen Folie auch noch mal einzeln voneinander abgetrennt. Mir gefällt diese Idee sehr gut, denn so wagt man sich auch mal an was vollkommen neues. Wir selbst haben zwar wirklich eine Menge an Gewürzen zu Hause, aber dennoch lange nicht alles.

Da meine Kids wohl die getrockneten Rosinen sowie Aprikosen raus gefischt hätten, so habe ich die wirklich sehr klein geschnitten. Erst als die Teller leer waren, hab ich verraten was drin war. Kommentar der Großen: Ne, davon war bei mir nichts drin. Dabei habe ich es genau beobachtet und klar, hatte sie auch so einiges davon auf dem Teller. Da bei dem anderen Test uns der Zimt zu viel war und er hier auch wieder enthalten war, habe ich ihn dieses Mal ganz weggelassen. Aber das ist reine Geschmackssache. Das Gericht habe ich mit Hähnchenfleisch zubereitet und gute 80 Minuten köcheln lassen. Es war sehr lecker und hat mir persönlich hervorragend geschmeckt. Meine Große meinte, es schmeckt wie Chili con Carne und einen Tick Ähnlichkeit hatte es schon. Auch ihr schmeckte es und mein Mann reiht sich mit dieser Meinung ein.

 

 

Nur die Kleinste mit ihren 6 Jahren mochte es nicht, ist aber in der Regel auch nicht der Warm-Esser, so dass ihre Meinung nicht so ins Gewicht fällt.

Die Verpackungsart macht für mich einen sehr anspruchsvollen Eindruck und mir gefällt die Aufmachung sehr. Auch die Schritt für Schritt Anleitung ist übersichtlich und deutlich. Ebenso ist auf der Seite klar ersichtlich, was man noch zukaufen muss. Preislich finde ich diese Mischung nicht teuer, denn Gewürze haben nun mal ihren Preis.

Die Zubereitungszeit dauert ca. 15 – 20 Minuten und dann musste es nur noch vor sich hin köcheln. Ich habe dazu Reis und grüne Bohnen serviert. Auch habe ich es in einem normalen Topf zubereitet.

Kennt ihr dieses Gericht schon und würde es euch auch schmecken?

Ich kann es euch empfehlen. Schaut doch mal dort vorbei, echt leckere Sachen gibt es da.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht enthält Werbung durch Nennung der Marke. Mir wurde das Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt, welches meine Meinung in keinster Weise beeinflusste.

 

2 Gedanken zu “heute entfliehen wir nach Marokko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.