1000 Fragen an mich selbst #12

Hallo Ihr Lieben,

ihr wollt noch mehr von mir wissen? Na dann seid ihr ja heute richtig, denn wieder stelle ich mich den nächsten 20 Frage. Die Idee dazu hat Pinkepanke ins Leben gerufen und ich fand es eine nette Idee. Zum Einen könnt ihr erfahren, wer eigentlich hinter diesem Blog steck und zum Anderen regt es mich selbst zum Nachdenken an unWd lässt mich so manches reflektieren. Also los gehts….Während sie mein Kater Garry an meine Beine schmiegt werde ich mich den Fragen stellen. Mal sehen, ob ich alles so spontan beantworten kann.

 

221. Gibt es Freundschaft auf den ersten Blick?

Mit Sicherheit wird es das geben und hatte ich schon, aber die hielten eigentlich nie für die Ewigkeit. Meine beste Freundin konnte ich damals nicht leiden und sie mich auch nicht. Wir waren zusammen in der 10. Klasse und an einem der letzten Tage sollten wir für die Abschiedsparty Geld sammeln und wir wurden dazu zusammen gesteckt. Da erst bemerkten wir, dass die Andere doch gar nicht so doof ist, wie wir dachten. Diese Freundschaft hält bis heute und wir sind bei unseren Kids auch Paten gegenseitig.

222. Gönnst du dir selbst regelmäßig eine Pause?

Jein. Ich bin oft unter Strom, auf dem Sprung und habe vieles im Kopf. Arbeiten gehen, zu Hause soll ja auch alles laufen. Die Termine der Kids, besonders bei der Großen mit Karate, Konfirmationsvorbereitung etc wollen auch geplant sein. Mein Sport muss ich dabei auch haben, denn das erdet mich dann wieder. Meine Pause holt sich mein Körper aber dann, hier und da. Das merke ich besonder wie vor zwei Wochen. Da schlief ich schon um kurz nach 20h auf der Couch ein. Hin und wieder braucht mein Körper dann mehr als 8 Stunden Schlaf und das tut  mir dann gut.

 

P1010160.JPG

 

 

223. Bist du jemals verliebt gewesen, ohne es zu wollen?

Ohne es zu wollen verliebt zu sein?? Geht das?? Okay, der Verstand mag vielleicht sagen nein und das Herz ja…wenn das gemeint ist. Mhh, naja, als Teenager vielleicht? Aber eigentlich kann ich das eher verneinen. Das ist aber auch ne komische Frage oder?

224. Steckst du Menschen in Schubladen?

Eigentlich nein. Meine Motto ist, jeder soll machen wie er meint. Aber klar denkt man sich so manches mal seines, wenn man durch die City läuft und so manche sieht.

225. Welches Geräusch magst du?

Wenn es dezent ist. Ich mag es nicht laut und wenn mein Mann nun neben mir sitzen würde und über die Schulter blicken würde, würde er es bestätigen. Mein Standard Spruch beim TV ist: Mach bitte leiser. Man ist doch permanent von Geräuschen umgeben, da finde ich Stille mal gar nicht so schlecht.

226. WANN WARST DU AM GLÜCKLICHSTEN?

Da gibt es viele Momente. Die Geburt unserer beiden Mädels, unsere Hochzeit und noch viele andere Augenblicke mehr. Alles hat so seine Zeit mit all seinen Höhen und Tiefen.

227. Mit wem bist du gern zusammen?

Mit meinem Mann, unseren Kids und unseren Freunden.

228. Willst du immer alles erklären?

Ich bin schon so ein Erklärbär, bzw. rechtfertige mich auch gerne, obwohl das eigentlich nicht immer von Nöten ist.

229. Wann hast du zuletzt deine Angst überwunden?

Das ist schon etwas her. Ich mag keine Achterbahnen oder dergleichen. Wasserbahnen dagegen gehen so. Als wir uns dann mit unserer Ältesten an einer Wasserbahn anstellten und ich mittendrin sah, dass die ganz hoch geht und oben rückwärts nach unten fuhr wollte ich schon kneifen. Mein Mann meinte, beiß die Zähne zusammen, sonst bekommt die Kleine auch Angst und geht nie wieder auf solche Bahnen. So biss ich und ich war froh unten angekommen zu sein.

230. Was war deine größte Jugendsünde?

Hab ich keine, also ich bereue mal nichts. Ne, ich bin am grübeln, aber nö, fällt mir nichts ein. War eigentlich eine brave.

231. WAS WILLST DU EINFACH NICHT EINSEHEN?

Fällt mich ebenso spontan nichts dazu ein.

232. Welche Anekdote über dich hörst du noch häufig?

Keine

233. Welchen Tag in deinem Leben würdest du gerne noch einmal erleben?

Meine Hochzeit, dass die mein Papa noch miterlebt hätte.

234. Hättest du lieber mehr Zeit oder mehr Geld?

Zeit ist unbezahlbar ganz klar. Aber gegen Geld würde ich ebenso nicht nein sagen. Zeit kann man sich immer mal machen – einfach bissel weniger für den Blog tun und schon ist wieder mehr Zeit da.

235. Würdest du gern in die Zukunft schauen können?

Manchmal schon, aber man kann sie bei einigem doch schon etwas lenken oder was meint ihr?

236. KANNST DU GUT DEINE GRENZEN DEFINIEREN?

Würde ich sagen ja.

237. Bist du jemals in eine gefährliche Situation geraten?

Oh ja. Mein Mann und ich kauften damals ein Auto. Wir fuhren nach Hause und ich saß am Steuer. Nicht gerade langsam auf einer dreispurigen Autobahn. Klar, man schaut sich im Auto um, während er hier und da an den Knöpfchen drehte. Dennoch war ich auf die Fahrt konzentriert. Ich fuhr auf der mittleren Spur, als ich ein Auto sah, dass sich irgendwie nicht bewegte. In wenigen Sekunden begriff ich, dass es mitten auf er mittleren Spur STAND. Ohne zur Seite zu blicken zog ich auf die linke Spur. Spontan ohne lange zu überlegen, denn sonst wäre ich frontal drauf. Zum Glück war auf der linken Spur kein Auto. Das Auto, welches stand drehte und fuhr die Auffahrt raus. Ein Geistesfahrer, dem wohl auffiel, dass er doch nicht auf die Autobahn wollte. Wir hatten mega Glück. An mir ging alles. Mein Mann war sprachlos und bei der nächsten Raststätte mussten wir tauschen, ich konnte nicht mehr weiter fahren. Da hatten wir tausende Schutzengel an unserer Seite. Das alles ist schon gute 17 Jahre her.

238. Hast du einen Tick?

Mit Sicherheit, nur ist mir dieser nicht bewusst 8).

239. Ist Glück ein Ziel oder eine Momentaufnahme?

Glück hat man hin und wieder. Mal bei einem Gewinnspiel, aber das hat man auch nur, wenn man an einem teilnimmt. Glück habe ich mit meiner Familie, meinem Mann..aber dafür tut man was. So etwas ist immer Arbeit, an der Gemeinsamkeit, am Wohlfühlen, am Miteinander…

240. Mit wem würdest du deine letzten Minuten verbringen wollen?

Mit meiner Familie. Ist doch klar oder??

 

Ich fand diese Fragen sehr spannend und toll. Habt ihr mal wieder etwas mehr von mir erfahren. Bin ich euch noch sympathisch oder langweile ich euch mit meinen Antworten? Her mit eurer Kritik…euch allen einen schönen Donnerstag, der für mich bedeutet, dass ich schon in Richtung Wochenende blicke.

Liebe Grüße

Eure kunterbunt79

6 Gedanken zu “1000 Fragen an mich selbst #12

  1. Hallo Sabrina,

    dieses Mal war bei dir ja wirklich alles dabei.
    Die wirklich tolle Geschichte wie du zu deiner langjährigen Freundin kamst und dann noch der Thriller auf der Autobahn.
    Danke, dass du uns teilhaben lässt. Ich freue mich bereits auf nächste Woche.

    Viele Grüße
    Mama Maus

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s