ein aufbrausender Apfel

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

in meinem heutigen Bericht geht es mal nicht im Essen, sondern um die flüssige Nahrung. Ein tolles Probierset bekam ich von der Neuzeller Klosterbrauerei. Da es aber unterschiedlichen Arten waren, werde ich jedem einen eigenen Bericht widmen. So in diesem dem:

Apfel Brause

 

kunterbunt79-Neuzeller Brauerei-Apfelbrause-Apfelsaft-Brauerei-Neuzeller Apfelbrause (1)

 

Wir immer zuerst die Beschreibung der Neuzeller Klosterbrauerei:

Auf den ersten Blick:
Eine zartgelbe Erscheinung mit einer beständigen, aber feinen Schaumkrone wirkt angenehm weich.

Der erste Schluck:
Die verlockend fruchtige Apfel Brause erfrischt und überzeugt mit süßem und belebendem Geschmack.

Das Geschmackserlebnis:
Eine feinmalzige Erfrischung mit fruchtigem, intensivem Apfelgeschmack. Zu jeder Tageszeit ein willkommener Durstlöscher.


Zutaten:

Natürlicher Malzauszug (Wasser, Gerstenmalz, Hopfen), Invertzuckersirup, Apfelsaftkonzentrat, Zitronensaftkonzentrat

 

Unsere Meinung:

Da die Flasche 500 ml fasst, was ne Menge ist, durfte ich es probieren und die Kids teilten es sich. Nina war anfänglich skeptisch, ob sie es trinken darf, da es optisch schon wie ein Bier aussah. Nach der Rücksicherung meinerseits trank sie es dann und es blieb nicht nur bei einem Schluck. So ein 6er Dreher à 500 ml kostet übrigens 14,90 €. Schon eine Hausnummer, was den Preis anbelangt. Da gibt es schon die ein oder anderen, die dann eventuell zu herkömmlichen Apfelsaftschorle greifen. Aber dieses hier ist damit nicht vergleichbar und ganz anders. Schon die braune Glasflasche erscheint ansprechend und das Label ist sehr frisch und modern gestaltet. Man sieht hier einen Apfel und darunter im Anschnitt noch viele weitere. Optisch sehr ansprechend.

 

kunterbunt79-Neuzeller Brauerei-Apfelbrause-Apfelsaft-Brauerei-Neuzeller Apfelbrause (2)

 

Wie ihr auf meinem Foto sehen könnt ist es sehr gelb und entwickelt wie beim Bier eine Schaumkrone, was meine Tochter in Skepsis verfallen ließ – fand ich aber gut so.

Nun kamen wir zum Geschmacktest und hier kommt der malzige Geschmack als erst zum Vorschein. Wir mögen Malzbier sehr gerne und so kam es bei uns sehr gut an. Der Apfelgeschmack war dann die zweite Komponente, was nur leicht süß daher kam. Es rundete die malzige Note gekonnt ab. Eiskalt ein wahrer Durstlöscher. Nicht nur mir schmeckte es sehr gut, sondern den Kids ebenfalls, so dass die Flasche schnell leer war. Ein gut und vor allen Dingen nicht so süße Alternative zu den Apfelschorlen. Man muss aber den Malzgeschmack mögen, da dieser deutlich zu schmecken ist.

Könntet ihr euch dieses Getränk für euch vorstellen?

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht enthält Werbung durch Nennung der Marke. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, was meine Meinung nicht beeinflusste.

 

Ein Gedanke zu “ein aufbrausender Apfel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.