Unser School-Mood

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

unsere Jüngste hat nicht mehr lange und geht schon bald in die Schule. Passend dazu bekam ich von School Mood ein tolles Set. Wir haben es genau unter die Lupe genommen, schon getestet und sind damit den Weg zur Schule abgegangen. Denn sie soll ja später auch zu Fuß gehen können. Dabei haben wir ein paar Bücher ein gepackt um zu sehen, wie sie damit zurecht kommt. Stolz ging sie mit dem Schulrucksack ihren Weg und mich traf etwas Wehmut.

School Mood Schulranzenset Schulrucksack Ranzen Tornister Loop Mia

 

P1010289

 

So beschreibt es School Mood:

Hier kommt LOOP – der erste Schulranzen in echter Rucksackform. Er verleiht seinen Usern einen neuen, coolen Look und ist sehr einfach in der Handhabung. Mit seinem Leichtgewicht von ca. 950 Gramm gehört er zu den leichtesten Schultaschen für die Grundschule. Mit seinem sagenhaften Volumen von 23 Litern bietet er richtig viel Platz. Natürlich erfüllt auch der LOOP die SCHOOL-MOOD Ansprüche an Ergonomie und Tragekomfort: mit seiner einzigartigen Schultergurtführung und -länge lässt er sich ganz einfach an die Größe des Kindes einstellen, Brust- und Beckengurt sorgen für optimale Gewichtsverlagerung. Durch die auswechselbaren und frei gestaltbaren Patchies ist der LOOP immer angesagt.

Maße (B x H x T): 33 cm x 42 cm x 22 cm
Volumen: ca. 23 Liter
Gewicht: ca. 950 Gramm

– Material: Polyester mit Teflon-Beschichtung für Schutz vor Regen, Schmutz und Kratzern, leicht zu reinigen
– Große retroreflektierende Flächen für hohe Sichtbarkeit und Sicherheit
– Weicher und stabiler Tragegriff für leichtes Aufhängen am Haken und kurzzeitiges Tragen
– Ergonomisch geformtes, atmungsaktives Rückenpolster für bequemen Sitz und optimale Luftzirkulation
– Das gibt es nur bei SCHOOL-MOOD: weiche und breite Schultergurte, die sich rund um den Nacken und den Schultern anpassen, für ein leichtes Tragegefühl
– Schultergurte stufenlos in der Länge verstellbar und somit passend  in jeder Wachstumsphase des Kindes
– Höhenverstellbarer Brustgurt, in der Größe des Kindes einstellbar, mit stabiler, bruchsicherer Kunststoffschnalle
– Gepolsterter Beckengurt für ideale Gewichtsverteilung, bei Nichtbedarf im Rückenteil verstaubar, mit stabiler, bruchsicherer Kunststoffschnalle
– 3 große Reißverschlusstaschen:
– Geräumiges Hauptfach mit Bücherfach nah am Rücken (passend für Heftsammelmappen)
– Vortasche für leichte Hefte und Unterlagen
– Fronttasche für Brotdose und Co
– Fächersystem und helles Innenfutter für sorgen Ordnung, Übersicht und schnelles Finden
– Zwei enganliegende Seitentaschen mit integriertem Flüssigkeitsablauf und elastischem Gummizug für Trinkflasche, Regenschirm und andere Kleinigkeiten
– Wasserundurchlässiger standfester Boden
– 3 Halterungen, an denen der Turnbeutel fixiert werden kann (das Kind hat somit die Hände frei und braucht keine zusätzliche Tasche zu tragen)
– Identifikationsnummer: keine Verwechslungen mehr, nach Registrierung kostenloser Service Stiftetausch und Garantieverlängerung
– 3 wechselbare Patchies für Motivaustausch und 1 Blanko-Patchy für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten (zahlreiche Motive mit je 3 frei gestaltbaren Patchies und 3 festen Motiven im Zubehör erhältlich)
– Erhältlich in 7-teiligem Set mit Ranzen, Turnbeutel, Etui (23-tlg., Markenfüllung von Eberhard Faber), Schlamperrolle, Brustbeutel, Patchy-Set (4-tlg.) und Pauli Schlüsselanhänger

Nun zu meiner Meinung:

Wir waren natürlich schon vorher nach Schulranzen schauen, was ich gar nicht so einfach erwies. Unsere Jüngste Nina ist sehr zierlich und klein, ganz anders wie Leia damals war. So kam mir ein normaler Ranzen zu wuchtig vor und die Rucksackarten waren irgendwie so, dass sie mich nicht überzeugen konnten.

So waren wir natürlich froh, als wir ein Schulrucksackset von School Mood zur Verfügung gestellt bekamen. Das Motiv durften wir uns aussuchen. Aus Erfahrungen bei der Großen habe ich mich bewusst für eine etwas dunklere Farbe, hier nämlich lila, entschieden.

Preislich liegen wir bei dem Set bei 229,95 €, wobei eine Menge enthalten ist. Der Versand ist bei diesem Artikel kostenlos, denn die Grenze liegt hier bei 90 Euro.

 

 

Nina war natürlich super neugierig, als es ums Auspacken ging und als ich ihr half den Schulrucksack aus dem Karton zu ziehen, so war sie ganz erstaunt, als sie noch den Inhalt sah. Optisch besticht der Ranzen durch ein tolles Lila, wobei diese mit Schmetterlingen gepimpt sind. Pinke Elemente frischen das Ganze auf und graue recht große Sichtreflektoren sorgen für eine optimale Sicherheit der Kids.

 

 

Nina selbst fand diese Patches so toll, denn diese prangen überall. Am Schulrucksack, an der Sporttasche und am Mäppchen. Dort sind schöne Motive zu sehen, welche dem ganzen so einen optischen Kick verleihen. Eine ganz tolle Idee finde ich dabei, dass es noch ein leeres Patch gibt, bei dem man sein eigenes Foto rein schieben kann. So gibt es dem ganzen Set eine individuelle Note. Sie kletten auch sehr gut und dennoch kann Nina sie gut lösen.

Doch nun möchte euch im einzelnen die beinhalteten Gegenstände vorstellen:

Der Schulrucksack

 

 

Wie bereits vom Hersteller erwähnt ist dieser wirklich sehr leicht, denn er wiegt nur 950 g und ist somit im Vergleich zu den normalen Schulranzen ein Leichtgewicht. Meistens wiegen die doch deutlich über einem 1 kg. Auf den ersten Blick zwar nicht viel mehr, aber die Kids merken das doch schon. Wie schon geschrieben hat der Schulrucksack breite Reflektoren, so dass Nina auf der Straße gut sichtbar ist. Bevor wir ihn genauer in Augenschein nahmen zog Nina ihn sofort an und es lag ihr angenehm am Rücken an. Dafür sorgen sehr gute Polster. Das Einstellen auf die richtige Höhe ging sehr leicht und zwei Gute, welche man um die Brust und ums Becken schließen kann sorgen für zusätzliche Stabilität.

An beiden Seiten befindet sich eine Tasche, in der eine gängige Getränkeflasche und zur Not ein kleiner Schirm ihren Platz finden. Niedlich fanden wir beide das kleine School Mood Schwein, sozusagen ein kleiner pelziger Glücksbringer, der seitlich am Schulrucksack baumelt. In dieser Art gibt es drei Fächer, bei dem das größte Fach nach am Rücken liegt, worin dann die Bücher ihren Platz finden. Dieses ist sehr geräumig. Davor liegt dann ein dünneres Fach, worin man Hefte verstauen sollte und ganz vorne dann das Mäppchen oder die Brotdose. Die Fächer sind mit Reißverschlüssen ausgestattet, welche man beidseitig öffnen kann. Zur Optik sind sie gelb, so dass sie direkt ins Auge fallen. Dies ermöglicht einen schnellen Zugriff. Doch dies ist noch nicht alles, denn der Schulrucksack verfügt noch über 3 Schnallen, an denen man den Turnbeutel anbringen / anklippen kann. So hat das Kind die Hand frei, was besonders bei Regen praktisch ist. Hat man den Turnbeutel angeklippt, so fällt es gar nicht erst ins Auge und man meint, dass es eben so gehört, sozusagen wie eine Erweiterung.

Mir selbst  gefällt diese sehr dicke Polsterung und auch, dass die Seitenteile unten der Schultergurte solche breiten Abgänge hat. So wird die Hüfte mehr gestützt und bietet besseren Halt. Da wie erwähnt unsere Nina recht klein und zierlich ist, so wirkt sie hier dennoch nicht erdrückt von der Größe. Als ich mir diesen vorab aussuchte war ich skeptisch, ob der Stauraum ausreichend und nicht zu klein ist, aber diese Bedenken wurden schnell behoben.

Hervorragend finde  ich die Identifikationsnummer, welche sich am Schulrucksack befindet. So kann man bei School Mood seinen registrieren und kann nachweisen, welcher einem ist oder ihn leichter an den Besitzer zurück geben, wenn er mal verloren geht. Doch dies ist nicht alles, denn mit der Registrierung erhält man automatisch nach einem Jahr neue Stifte für das Mäppchen. Wo gibt es denn sowas?? Toller Kundenservice finde ich mal.

Der Turnbeutel:

 

 

Optisch natürlich genau wie der Schulrucksack. Das Patches findet man hier auch, wobei man es ja nach Belieben tauschen kann. Man nennt dieses hier zwar Turnbeutel, aber es gibt doch einen deutlichen Unterschied. Dieser ist vom Material sehr robust und schon dicker, wie ich ihn bei manch anderen im Laden gesehen habe. Dazu gibt es nicht nur diese klassische Kordel zum zuziehen, sondern der Turnbeutel verfügt ebenso über zwei Schulterpolster, so dass man diesen bequem tragen kann. Bei uns sinnvoll, denn die Turnhalle ist nicht an der Schule und die Kids müssen ein Stück laufen. So hat dieses hier bei uns sinn, denn der Schulrucksack verweilt in der Zeit in der Schule und Nina kann ihn gut schultern. Dazu bietet der mittige breite Reflektorstreifen wieder ausreichend Schutz.

Der Platz ist ausreichen, so dass Turnschuhe und die Sportkleidung ihren Platz darin finden können.

Das Mäppchen:

 

 

Dieses ziert auch wieder ein Patches und Nina hatte sie sofort wild untereinander getauscht. Öffnet man es, so präsentieren sich Buntstifte, wobei diese in zwei unterschiedlichen Dicken vorhanden sind. Ebenso zwei Bleistifte, ein Radiergummi, und ein Lineal findet man darin. Diese sind von Eberhard Faber und werden wir oben erwähnt nach der Registrierung nach einem Jahr kostenfrei ausgetauscht. Platz für einen Füller gibt es noch, wobei der ja erst später dazu kommt. Mittig kann man seinen Namen rein schreiben, was wir wohl eher mit einem Label von Stickerkid bestücken werden. Auch wenn im Set ein Geldbeutel enthalten ist, so finde ich es sinnvoll, dass noch so ein kleines Münzfach im Mäppchen ist.

Das Schlampermäppchen:

 

 

Ja, das kennt ihr doch bestimmt noch aus eurer Jugend. So ist es auch hier gestaltet. Lila und eine ganze Schmetterlingsparade zieren es. Dabei findet hier dieses Mal kein Patches seinen Platz, da diese dafür zu groß wären. Der Reißverschluss ist leicht gängig und bietet genügend Platz für Filzstifte. Das Label School Modd ist ebenso sehr gut sichtbar.

Der Brustbeutel:

 

 

Den trägt man natürlich klassisch um den Hals und hier ist er ebenso wieder lila und solche School Mood Augen schauen einem klein entgegen. Er hat sehr viele Fächer, wobei eines für Geldscheine sogar mittels Reißverschluss verschlossen werden kann. Ein Klettfach für Münzgeld und weitere Scheinfächer gibt es. Ebenso noch ein Fach mit Sichtfenster für die Busfahrkarte. So ist es auch für weiterführende Schulen praktisch.

Wie ihr sehr ist es ein sehr großes Set. Wenn nun einige beim Preis ins Stöhnen geraten, so kann ich euch sagen, dass dies ein ganz normaler Preis für solch ein großes Set ist. Mich selbst hat diese Rucksackart sehr überzeugt und ist qualitativ sehr hochwertig. Es ist kein labriger Rucksack, sondern einer, der viel Stütze hat und hervorragend gepolstert ist. Besonders für Kinder, die nicht so stämmig und eher leicht und zierlich sind ist dieser Schulrucksack ideal. Und ausreichend Auswahl an Optik gibt es hier auch. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei, sei es für Jungs oder für Mädchen. Mir gefallen da sehr viele Motive, weil nicht immer alles so typisch klassisch gestaltet ist und es mal andere Optiken sind.

Wem diese Auswahl an Patches nicht ausreicht kann sich sogar noch welche extra bestellen um dem Set weitere Individualität zu verpassen. Wir finden die Idee sehr gut und werden für das selbst zu gestaltende Patch noch einige Fotos ausdrucken.

Kennt ihr diese Firma schon oder seid ihr noch auf der Suche nach einem erstklassigen Set? Wir haben unseres nun gefunden.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht enthält Werbung durch Nennung der Marke. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, was meine Meinung in keinster Weise beeinflusste.

 

 

 

3 Gedanken zu “Unser School-Mood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.