Immer wieder Sonntags…

Hallo Ihr Lieben,

immer wieder Sonntags lasse ich euch erfahren wie meine Woche so war.

 

IMG-20180513-WA0000

 

Montag oh ja, eine kurze Woche steht mir bevor. Morgens verlief alles wie immer und jeder ging seinen Verpflichtungen nach. Die Große kam mit einer Freundin nach Hause und meldete sich bei mir auf der Arbeit. Zu Hause angekommen ging es für mich direkt wieder ins Studio, wobei mich die Lust nur wenig antrieb. Im Studio angekommen schrieb mir meine Schwägerin, ob wir zu Hause seien. Da verwies ich auf ihren Bruder und sie kam ihnen einen Besuch abstatten. Nina steht seit dem Buch „Ziemlich beste Schwestern“ total auf Schnecken und da meine Schwägerin Sonntag auf dem Keramikmarkt war brachte sie ihr was mit. Wir selbst waren Sonntags auch dort und nun haben wir zwei der Schnecken. Cool oder? Leia nahm ich nach dem Studio vom Karate ab und schon war der Tag eigentlich rum.

Dienstag und für mich eigentlich schon Freitag, denn es war mein letzter Arbeitstag der Woche, da Donnerstag ja Feiertag ist. Sportlich ein Tag, an dem ich zwangsläufig pausieren musste, denn abends war Elternabend angesagt. Kaum war Nina mit mir zu Hause ging sie zum Nachbarskind und diese spielten abwechselnd hier und dort. Leia hatte wieder Kadertraining und da ich nicht fahren konnte wurde sie vom Trainer mitgenommen. Mein Mann musste mit dem Nachbarn noch ins Bauhaus und als er kam machten wir den fliegenden Wechsel und ich fuhr Richtung Schule. Da die Klasse nach dem Sommer aufgeteilt wird, wurde über ein Abschlussfest gesprochen. Meine Tochter hat sich mit wenigen anderen dazu entschieden ab der 8. Klasse den naturwissenschaftlichen Weg zu gehen. Die anderen gehen den sprachlichen Weg.

Mittwoch mein freier Tag und das Training lief echt klasse. Voll motiviert ging es um den unteren Körper…A….würde ich nun sagen, aber nein, ich habe den Po und Beine trainiert 8). Danach mit Schwiegermama zum Einkaufen, denn ich muss zum Glück sagen, dass wir ein sehr gutes Verhältnis haben. Nachmittags dann Leia von der Schule abgeholt, da Mittwochs immer ihr langer Tag ist und sofort im Anschluss Nina. Ihr verriet ich dann, dass Oma sie am Freitag vom Kindergarten abholen würde. Den Nachmittag verging dann schnell und für die Kids ging es ins Karate, während mein Mann mit den Jungs laufen ging und ich eine Karatemama bei mir hatte. Da Donnerstag ja Feiertag war ließen wir den Abend gemütlich ausklingen und auch Nina durfte etwas länger aufbleiben.

Donnerstag, der Papatag, ja klar Feiertag war je leider vom Wetter nicht so optimal. Mein Mann ging morgens mit seinem Papa spazieren und zuvor schenkten die Kids ihm Nusschokolade, die wir dann alle genossen. Nachmittags gingen wir dann zu viert an unseren Weiher spazieren und landeten dort bei den Reservisten. Die hatten einen Bierstand und boten Würste, Schwenkbraten sowie Erbsensuppe mit Sauerkraut an. Die Kids bevorzugten die Bratwurst und wir aßen die Erbsensuppe, welche uns sehr sättigte und echt lecker war. Den Abend ließen wir dann gemütlich ausklingen.

Freitag hatten wir alle frei, bzw. Nina nur so halb, denn sie ging in den Kindergarten und wurde um 12 h von Oma abgeholt. Doch zuvor war etwas wichtiges passiert. Hat sie doch beim Müsli essen ihren zweiten Zahn verloren. Stolz war sie da, ihr könnt es euch nicht vorstellen. MC Donald und shoppen waren angesagt. Leia dagegen wurde morgens von ihrer Cousine abgeholt und auch sie gingen frühstücken und machten eine Shopping Tour. Schon von Vorteil, wenn de Cousine deutlich älter ist 8). Michael und ich dagegen waren schon um halb acht im Studio und trainierten gemeinsam. Eine echte Seltenheit. Danach wanderten wir hoch zur Alm und frühstückten dort. 12 Uhr waren wir schon wieder zu Hause und jeder „knoddelte“ noch ein wenig zu Hause rum. Leia kam um 14 Uhr und mit der Nichte meines Mannes trank ich noch einen Espresso. Die Schwiegereltern waren dann um 17 Uhr da und so wurden wieder Karten gespielt. Abends waren wir dann spontan bei Bekannt auf dem Campingplatz eingeladen und so machten wir uns um 18 Uhr auf den Weg, denn die Fahrt dauerte gute 45 Minuten. Leia wollte nicht mit und so genoss sie den Abend mit ihrer Freundin. Es war ein sehr schöner Abend und Nina will nun, dass wir uns auch einen Wohnwagen kaufen. Müde landeten wir um 2 Uhr morgens im Bett.

Samstag und auch wenn wir lange wach waren, so standen wir 8:45 Uhr schon wieder auf. Gemeinsam wurde dann gefrühstückt,  mit Ausnahme von Nina.  Sie ließen wir schlafen und sie krabbelte erst um 11 Uhr aus dem Bett. Und die Zahnfee hatte doch auch was gebracht. Den Tag über gingen wir der Hausarbeit nach und mein Mann war auch noch mit Freunden unterwegs…Bauhaus und so…eben die Männerwelt 8). Leia hatte noch Besuch von einer Schulfreundin, da sie noch gemeinsam englisch lernen wollten. Die Kids bekamen Sandwich mit einer Sandwichpfanne über dem offenen Feuer gemacht und wir gingen abends essen. Mein Mann lud mich vorab schon zum Essen zu Muttertag ein.

 

 

Sonntag und schon fast ist das Wochenende vorbei. Muttertag und ich bekam von den Kids eine Duftkerze, eine gebastelte Blume und ein selbst gemachter Magnet für die Kühlschranktür. Der Rest der Familie frühstückte und ich machte mich auf den Weg zur Schwägerin, denn sie, meine Schwiegermutter, ihre Tochter und ich gingen zum Frühstücken. Das begann um 9:30 Uhr und war an sich echt lecker. Die Auswahl war riesig. Leider ließ der Service zu wünsche über. Der Kaffee kam erst  nach einer halben Stunde und nachgefüllt wurde auch erst nach mehrmaligem Nachfragen. Ärgerlich war, dass dann um 11:30 Uhr schon alles abgeräumt wurde, was Unruhe und die Gemütlichkeit nahm. Wurde es doch bis 12:30 Uhr angeboten, so sollte so etwas nicht sein. Naja, sie merkten es dann am Trinkgeld und noch mal hingehen werde ich nicht. Den Nachmittag genossen wir dann zu Hause auf der Couch und bei Brettspielen. Mein Mann und ich gingen noch eine Runde um den Block. Es war eine schöne Woche und so schwerer fällt es mir in die kommende Woche zu blicken, so ganz ohne Feiertag.

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Muttertag und einen geruhsamen Sonntag.

Eure kunterbunt79

 

5 Gedanken zu “Immer wieder Sonntags…

  1. Hallo Sabrina,

    so eine wundervolle Woche. Der Blumenstrauß und die kleinen Aufmerksamkeiten zum Muttertag sind herzallerliebst.

    Ich wünsche dir eine tolle Woche – auch ohne Feiertag.

    Viele Grüße
    Mama Maus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.