Verletzungsgefahr hoch zehn

Ups, da ging mein gestriger Wochenrückblick irgendwie nicht online, so dass ich ihn nun schnell raus sende….

Hallo Ihr Lieben,

da sitze ich heute morgen :an diesem Wochenrückblick und ich muss sagen, zum Glück ist nichts schlimmeres passiert, denn die Woche war das Glück nicht auf meiner Seite.

Doch beginnen wir mal beim Montag, der ein sehr wichtiger Tag bei uns war. Nina`s Einschulung. Aber auch für die Große hieß es wieder zur Schule zu gehen und da sie nun schon wählen musste und sich für den naturwissenschaftlichen Zweig entschlossen hatte, wurde die Klasse neu gebildet. Leia aber ging  nur zur ersten Stunde in die Schule und dann holte ich sie um 9:35 h schon wieder ab, denn sie wollte natürlich bei der Einschulung mit dabei sein. Nina war ganz aufgeregt, aber der Morgen verlief ohne Stress. Sie hatte sich schon am Abend zuvor ihr Outfit ausgesucht und schnell war am Morgen klar, dass sie einen Dutt haben wollte. Oma und Opa kamen bereits um 9 h und Gode Nadine um halb zehn, so dass wir dann direkt zur Schule starteten. Ganz toll fand ich eine Sprachnachricht von Ninas Freundin, die ihr einen tollen Einschulungstag wünschte, denn sie ist ein Jahr jünger und ist noch im Kindergarten. Spontan luden wir sie dann nachmittags zum Spielen ein. Die Einschulung war sehr schön gestaltet und die 1,5 h Stunden war schnell vorbei. Im Anschluss ging es nach Hause und da es so heiß war hatte keiner Lust auf warmes Essen, so dass wir sofort zur Torte übergingen. Später kam noch Gode Annely mit Kids und meine Schwägerin und Schwager. Es war ein gemütlicher Tag und Nina fand ihn sooo toll. Erst gegen Abend gab es dann Nudel mit Bolognese Soße, was Nina sich gewünscht hatte.

 

IMG_20180806_085100

 

Dienstag und unser morgiger Ablauf ist ganz anders. Normalerweise beginne ich um 7:30 h zu arbeiten an, da Nina aber erst um 7:30 h das Haus Richtung Schule verlässt komme ich nun immer eine halbe Stunde zu spät. Nach hinten kann ich auch nicht länger bleiben, da ich Nina ja von der Betreuung abholen muss. Alles nicht so leicht, doch ich kürze nun meine Pause um 15 Minuten und habe noch jede Menge Überstunden durch meinen frühen Donnerstage – habe ja vorgesorgt 8). Nina kann nun morgens länger schlafen, so dass beide Kids morgen keine Berührungspunkte mehr haben. Geht Leia aus dem Haus, so steht Nina erst auf. Um kurz vor halb acht bringe ich sie dann zur Nachbarin und die Kids, sowie noch ein Mädel von nebenan gehen zu dritt zur Schule. Keine 200 m weiter stoßen sie dann auf zwei Jungs und so sind die zu fünft. Da klappte alles prima und ich? Ja, da begann mein Unglück schon. Kurz bevor ich zum Auto wollte sah ich, dass Nina`s Fenster noch offen war und sprang noch mal schnell ins Haus. Als ich wieder raus wollte knickte ich bei der letzten Stufe um und…streifte mit meiner Hand an der Steinpalisade vorbei. Ein fette und sehr große Schürfwunde hatte ich da, die auch blutete. Mit ganz doll Aua ging es dann zur Arbeit und es war die Hölle. Nina holte ich dann um 16:15 h von der Betreuung ab und unterhielt mich noch kurz mit denen. Nina war glücklich und es gefiel ihr, auch wenn sie noch etwas schüchtern ist.

Mittwoch mein freier Tag und meine Hand mit der Wunde tut echt weh. Nina stiefelte mit den Kids zur Schule und ich fuhr mit dem Auto hinterher. Ich brachte noch die restlichen Schulsachen zur Schule und hatte um 8 h schon direkt meinen Kontrolltermin beim Frauenarzt. Ein Papa sprach mich etwas entsetzt an, ob ich Nina schon wirklich alleine laufen lassen würde! Ich war etwas verdutzt und sagte, dass sie doch nicht alleine läuft und in dem Augenblick kam sie schnattern und quatschend mit den Mädels ums Eck. Mega stolz, dass sie schon so groß ist. Nichts desto trotz grübelte ich…bin ich eine Rabenmutter? Aber noch später kann ich nicht zur Arbeit, dann habe ich ein Problem mit meinen Stunden, denn meine Arbeit liegt auch nicht ums Eck. Würde ich sie nun fahren und in zwei Wochen laufen lassen, dann wären wir genau so weit wie jetzt. Das ich mitlaufe und dann heim zum Auto und dann zur Arbeit würde ja gar nicht gehen….ich aber habe es nun abgehackt, denn es klappt doch..Danach ging es ins Studio und ganz viele Dinge erledigen…Bauhaus um ein Starter Set für unseren Pool kaufen, denn der sollte heute kommen und im H&M war ich auch noch shoppen. Nina holte ich dann um halb eins ab, denn an den Tagen an denen ich frei habe geht sie nicht zur Betreuung. Ganz stolz war sie und hatte die ersten Hausaufgaben auf. Aber als erstes gab es etwas zu essen und dann machten wir die Aufgaben. Damit war sie in keinen 2 Minuten fertig. Dann kam mittags der Pool und als mein Mann da war ging es an den Aufbau. Die Kids fuhr ich ins Karate und gleichzeitig kam eine Karatemama zum Kaffee…Als ich dann nach und nach die Kids abholte gab es für Michael und mich noch einen Salat.

 

IMG_20180808_130426

 

Donnerstag und es ist ja mein früher Tag. Michael versucht nun regelmäßig Donnerstags Home Office zu machen, so dass ich meine verlorene Zeit einholen kann. So war ich wieder um 6:15 h auf der Arbeit und er managte alles morgens. Als ich dann zu Haue war ging es weiter mit dem Pool, denn rundherum sollte ja noch einiges getan werden. Eigentlich war ich mit einer Freundin verabredet, aber ich konnte ihn da ja nicht blotzen lassen, Nina ins Bett bringen und selbst dann verschwinden. Leia ging um halb sieben zum Karate und wir arbeiteten bis 20:30 h am Pool, wobei ich dazwischen Nina ins Bett brachte. Was für ein langer Tag.

 

IMG_20180811_073543

 

Freitag und die Nacht war unruhig. Bei uns ging der Wind sehr stark, so dass wir schlecht schliefen. Nina stand um 6:50 h auf, während Leia schon aus dem Haus war. Auch mein Mann schafft es momentan nicht morgens so früh ins Studio zu kommen. Uns fehlt einfach Schlaf. Ich ging wieder  ins Studio, wobei ich da momentan arg schwach bin. Danach ging es ins Aktion und nach Neunkirchen rein und noch kurz in den Real. Alles noch kurz zu Hause abgeladen und verstaut und dann schon wieder los zur Schule Nina abholen. Als wir dann zu Hause ankamen kochte ich erst einmal und Nina erzählte von ihrem Tag, denn Aufgaben hatte sie keine auf. Oma und Opa kamen dann auch um 17 Uhr und Leia `s Konfi Unterricht hat sich auf 16 h vorverlegt, so dass wir dann weniger Stress haben sie zum Karate zu fahren. Als dann alles abends wieder zu Hause waren ging es für uns zu unserem Italiener und im Anschluss für meinen Mann zum Nachbarn auf ein Keller Bier.

Samstag und mein Mann war den ganzen Vormittag weg im Bauhaus, Grünschnittanlage und so. Ich bügelte und setzte noch ein wenig auf Ebay rein, während Nina spielte und Leia lange schlief. Als Michael dann wieder da war fuhr ich zu Marion einer lieben Freundin auf eine Kaffee und brachte ihr die Backsachen zurück, die ich mir ausgeliehen hatte. Noch schnell in den DM und ins Rewe und so war der halbe Tag rum. Parallel schrieb mir eine andere Freundin, ob ich nicht Lust hätte sie beim shoppen zu Unterstützen. Da ich Nina um 15 h auf einen Kindergeburtstag bringen musste verabredeten wir uns spontan im Anschluss und war dann um 18 h wieder zu Hause. Leia war mit ihrer Freundin mal hier, mal da und sie übernachtete auch bei uns. Als ich Nina dann um 19 h abholte aßen wir, wobei sie natürlich keinen Hunger hatte. Abends gingen Michael und ich dann eine Runde um den Block und trafen noch Nachbarn, die uns spontan auf ein Vorgartenbier einluden. Danach ging es müde auf die Couch.

Sonntag und ich tippe nun diese Zeilen, während mein Staubsauger Roboter gerade meine Arbeit erledigt. Das Essen für heute Abend habe ich gestern schon vorbereitet, denn es gibt Enchiladas. Da muss ich heute Abend nur noch alles zusammen rollen und ab in den Backofen und ich bin fertig. Heute mittag fahren wir in den Deutsch Französischen Garten nach Saarbrücken. Leia nimmt an einem Austausch mit einer franz. Schülerin teil und diese soll im Oktober für zwei Wochen zu uns kommen. Da diese heute nun dort sind wollen wir uns mal vorab beschnuppern 8).

Ach ja und noch zur Unglückswoche…Samstag hab ich mir die Ecke von meinem Ellenbogen an der Küchenecke so geknallt, dass jeder Handgriff schmerzt…hoff ich komme die kommende Woche schaden frei durch….in diesem Sinne Hals und Beinbruch

Eure kunterbunt79

 

2 Gedanken zu “Verletzungsgefahr hoch zehn

  1. Hexen und Prinzessinnen

    Hach, da warst du ja ein richtiger Pechvogel letzte Woche. Das mit dem Ellenbogen hatte ich auch mal. Ich habe mir nen Nerv gequetscht und 2 Finger waren taub, dauerte ein halbes Jahr bis das besser wurde und nur durch KG und Massagen. Spüre es aber heute noch leicht. Also falls du was in den Fingern spürst (Mittel und kleiner Finger), ein kribbeln, dann ab zum Arzt, das dauert aber ne Weile bis das auftritt. Ich hatte den Stoß schon lange vergessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.