Arancini – mega leckeres Rezept

Hallo Ihr Lieben,

heute muss ich euch schon zur frühen Stunde den Mund wässrig machen, denn ich habe mich nach Jahren wieder heran gewagt. Wir haben es vor langem kennen und lieben gelernt und dann auch vor Jahren mal selber gemacht – was eine riesen Schweinerei in der Küche ergab. Als mein Mann dann sagte, dass ich ihn mit dem Essen überraschen sollte und ich da flexibel sein wollte entschloss ich mich es mal wieder zu probieren.

Arancini

 

kunterbunt79-arancini-italienisches Rezept-Risotto mit Safran-Safran-Risotto (3).jpg

 

Was sind Arancinis eigentlich? Es sind – simpel ausgedrückt – mit Hackfleischsoße gefüllte Reisbällchen. Man kann hier von der Füllung variieren, doch ich mache sie so und habe sie auch so kennengelernt.

Damit man nicht wie wir vor Jahren ins strudeln kommt sollte man am besten einen Tag vorher die Hackfleischsoße zubereiten.

Dazu bin ich hier ganz klassisch und lasse diese auch mehrere Stunden kochen.

Ich verwende dazu:

500 g Hackfleisch gemischt, doch zuvor hab ich eine Karotte, etwas Sellerie und etwas Petersilie klein geschnitten und in Butter angedünstet. Dann kam endlich das Hackfleisch dazu, was ich dann mit einem guten Schuss Rotwein abgelöscht habe. Keine Bange der Alkohol verfliegt bei dem langen Kochen, so dass auch die Kids es essen können. Als dieses kurz eingekocht war kommt Tomatenmark dazu. Eine Mengenangabe kann ich euch dazu leider nicht geben – das ist so eine Pie mal Daumen Sache – rein nach Gefühl. Dann füllt man es mit etwas Wasser und ein wenig Milch auf – manche nehmen Sahne, ich nehme die leichtere Variante. Abgeschmeckt wird es dann mit Salz und Pfeffer. So lasse ich es dann mehrere Stunden vor sich hin köcheln und gebe immer mal wieder Flüssigkeit nach und schmecke es ab. Kurz zuvor gebe ich noch Erbsen rein und fertig ist die Füllung für die Arancinis. Aber wie gesagt, die Füllung kann man nach eigenem Geschmack abändern.

Doch nun zum Reis, welcher etwas mehr Zeit erfordert. Auch hier ist es sinnvoll diesen morgens vorzubereiten, so dass dieser gut auskühlen kann, denn das ist ebenso wichtig.

Ich habe 500 g Risotto Reis genommen und diesen mit etwas Butter angeschwitzt – okay, es war schon einiges an Butter 8). Normalerweise nimmt man beim klassischen Risotto noch Zwiebeln dazu, doch hier habe ich sie weg gelassen. Das Ganze habe ich dann mit Gemüsefond und Weißwein abgelöscht und gerührt und gerührt….dabei muss man viel rühren und darauf achten, dass der Reis nicht anbrennt, was bedeutet, dass man immer wieder Flüssigkeit dazu geben muss. Hier kann man auch nicht pauschalisieren wie viel man benötigt, weil man schauen muss wann der Risottoreis bißfest, sozusagen schlotzig ist. Ich hatte 2 solchen Fondgläser, ein wenig Wasser und schon gute 2 Gläser Weißwein benötigt. Gegen Ende hab ich dann noch Safranfäden dazu und zum Schluss hob ich noch ein Schälchen geriebenen Parmesan darunter. Ich habe es morgens vorbereitet und dann gute zwei Stunden abkühlen lassen.

Und dann? Ja, dann kommt das klebrige. Man bereitet drei Teller vor und füllt diese mit Mehl, den anderen mit gequirlten Eiern und dem dritten mit Paniermehl. Ebenso schneidet man Mozzarella in kleine Stücke.

 

kunterbunt79-arancini-italienisches rezept-risotto mit safran-safran-risotto (2)

 

So habe ich dann meine Hand mit Mehl bestäubt und darin eine Masse des kalten Risottos gelegt. Dann legt man mit einem Löffel etwas von der Hackfleischmasse hinein und ein zwei Stücke Mozzarella und legt dann sozusagen einen Deckel mit Risotto darüber. Man formt es zu einer Kugel, wänzelt es in Mehl, dann in Ei und zum Schluss im Paniermehl und fast fertig ist das Arancini.

 

 

Nun wird es frittiert und da solltet ihr es schon recht lange drin lassen. So wird es außen knusprig und innen wird der Mozzarella schön weich und verlaufen sein. Es ist ein Gedicht und auch am nächsten Tag haben wir es auch noch kalt gegessen.

Probiert es mal aus, mega lecker

Eure kunterbunt79

 

Ein Gedanke zu “Arancini – mega leckeres Rezept

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.