Antipasti „Peperoni grigliati“

Hallo Ihr Lieben,

da war am Wochenende doch so ein fantastisches Wetter und was macht man dann im schönen Saarland? Genau schwenken. Ich selbst hatte mal Lust auf was neues und so stöberte ich im Internet und kam dann doch wieder auf eine von mir geliebte Seite. Dort gibt es immer wieder neue Rezepte, die dazu auch noch sehr ansprechend dargestellt werden.  Bei Hagengrote Rezepte fand ich dieses leckere Rezept, welches ich unbedingt ausprobieren musste und da es sehr gut bei uns ankam möchte ich es euch auch präsentieren.

Antipasti „Peperoni grigliati“

 

kunterbunt79-gegrillte Paprika-Hagengrote-Antipasti-Knoblauch-Salat-Rezept-Sommerrezept (6).jpg

 

Als Zutaten benötigt ihr Folgendes:

1 rote und gelbe Paprikaschote (ersatzweise Röstpaprika aus dem Glas)
Knoblauch
Olivenöl
Aceto Balsamico
Salz, Pfeffer
Oregano – dachte ich hätte noch welches zu Hause, leider Fehlanzeige
Schwarze Oliven
½ Bund Basilikum

Dies war meine Zubereitung:

Als ersten Schritt hab ich den Backofen auf 220 °C vorgeheizt und dann die gewaschenen Paprikaschoten in den Backofen gegeben. Natürlich solltet ihr sie zuvor noch trocken tupfen. Laut Rezept seien das circa 5 Minuten, aber ich lies sie etwas länger drin. Dabei habe ich immer wieder Die Paprika im Auge behalten und als diese Blasen geworfen haben, habe ich sie raus genommen und dann in einen Frischhaltebeutel gegeben und mit einem Clip geschlossen.

 

 

Die Paprika haben dann darin geschwitzt, was ihr auf meinem Foto sehen könnt und nach circa 8 Minuten habe ich sie raus genommen und dann geschält. Dies ging an einigen Stellen klasse, an anderen ein wenig schwerer. Da werde ich wohl mal die Paprikaschote im Backofen mittendrin mal wenden.

 

kunterbunt79-gegrillte Paprika-Hagengrote-Antipasti-Knoblauch-Salat-Rezept-Sommerrezept (3).jpg

 

Dann habe ich sie in Stücke geschnitten und das Kerngehäuse natürlich entfernt.

Während die Paprikaschoten im Backofen waren, habe ich bereits eine Knoblauchzehe in sehr dünne Scheiben geschnitten. Die Menge an Knoblauch kann man hierbei selbst fest legen, denn da sind die Geschmäcker verschieden. Bei uns essen die Kids mit und so habe ich mich ein wenig zurück gehalten. Mehr geht aber immer.

Diesen in Scheiben geschnittenen Knoblauch habe ich dann auf die Paprikaschoten gestreut und es gesalzen sowie gepfeffert. Anschließend habe ich es gut vermengt und dann noch einen guten Schuss Olivenöl sowie Balsamico darüber geträufelt. Eigentlich dachte ich, dass ich noch Oregano zu Hause hätte, dem war aber leider nicht so – das nächste Mal kommt das auf jeden Fall noch mit dabei.

So kam es dann in den Kühlschrank, denn wir wollten es ja erst abends essen – so deckte ich den Teller ab. Abends nahm ich es dann raus und gab die Oliven dazu. Man sollte es ein wenig zimmerwarm anrichten, so eiskalt ist es meiner Meinung nach nicht optimal. Ich selbst habe es sogar noch für wenige Sekunden in der Mikrowelle erwärmt und erst dann den Baslikum dazu gegeben. Frisch bekam ich leider nicht und der aus meinem Garten war noch nicht soweit.

Doch zum Glück hatte ich noch meinen gefrorenen aus dem Garten – ging auch.

Leicht warm war es ein absoluter Genuss und dieses Rezept geht sehr schnell. Da wir Paprika immer im Haus haben und die Kräuter im Sommer in unserem Garten wachsen werde ich es mit Sicherheit öfters machen. Ich mag ja solches Antipasti total gerne und es hält sich auch noch ein paar Tage danach. Unserer war aber schon am selben Abend leer. Dazu noch ein oder zwei Scheiben Baguette – perfekt und Fleisch muss da nicht unbedingt dazu haben. Wäre auch ein Gericht für Vegetarier als Hauptgang.

 

kunterbunt79-gegrillte Paprika-Hagengrote-Antipasti-Knoblauch-Salat-Rezept-Sommerrezept (2).jpg

 

Das Original Rezept findet ihr übrigens hier bei Hagengrote Antipasti „Peperoni grigliati“. Da gibt es aber noch jede Menge andere leckere Rezepte. Mal schauen, was ich da noch so zaubern werde.

Ich liebe Antispasti ihr auch? Dann her mit euren eigenen Rezepten.

Eure kunterbunt79

 

Ein Gedanke zu “Antipasti „Peperoni grigliati“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.