Meine Notreserve

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

normalerweise nutze ich Brotdosen um die Brote den Kids mit in die Schule zu geben. Ganz selten kommt es aber vor, dass diese am Morgen nicht mehr auffindbar sind und auch genau dann die Stullenwickler in der Waschmaschine sind. Doch wo sind sie hin? Einige liegen dann in der Schule unter der Bank, andere in den Untiefen des Teenagerzimmer. Dabei weigere ich mich dann am frühen morgen diese Bombe zu öffnen- das kann Lebensgefährlich sein.

So bekam ich vor längerer Zeit von Pely Frühstücksbeutel zugesendet und lange lagen sie ungenutzt bei mir rum. Doch da ich sie nun mal hatte und ich wieder mal ohne Brotdose da stand, habe ich sie auch verwendet.

Pely Frühstücksbeutel Extra groß

 

kunterbunt79-pely-Frühstücksbeutel-Beutel-Vesperbrot-Brotdose (1)

 

Mit wenigen Worten werden sie beschrieben:

Pely Frühstücksbeutel Extra groß sind Flüssigkeits- und fettdicht, aromasicher und halten lange frisch.

Nun meine Meinung dazu:

Pely schreibt sich Umweltschutz groß auf die Brust und sagt dazu folgendes:

„Würden wir nicht alle ein besseres Gewissen haben, wenn wir trotz unseres täglichen Konsums
von Kunststoffprodukten etwas zum Klimaschutz beitragen könnten?

In einer 2011 veröffentlichten Studie der renommierten „denkstatt-Gruppe“ aus Österreich wurde festgestellt, dass eine Verbannung von Kunststoffen und damit Ersatz durch alternative Materialien wie Glas, Metall, Holz oder Papier aufgrund höheren Energieverbrauchs beim
Transport in Europa zu einem mehr als verdoppelten jährlichen Energieverbrauch und zu einer fast verdreifachten Emission von Treibhausgasen führen würde. Wir als Hersteller haben uns dieser Herausforderung gestellt und haben 2014 als erste und derzeit einzige Firma Müllbeutel,
Gefrier- und Frühstücksbeutel auf den Markt gebracht, die nachweislich weniger CO2 erzeugen als herkömmliche Beutel. Dieses belegt die Zertifizierung der unabhängigen Non-Profit Organisation climatop aus der Schweiz, basierend auf einer Studie vom Institut für Umweltforschung (IFEU) Heidelberg.“

 

kunterbunt79-pely-Frühstücksbeutel-Beutel-Vesperbrot-Brotdose (3).jpg

 

Auf der Rolle sind 80 Beutel und ich glaube, dass ich damit die restliche Schulzeit der Kids ausreichend versorgt bin. Die Beutel lassen sich Dank der Perforation leicht abreißen und sind zur sauberen Aufbewahrung noch von einer Pappeschachtel umgeben. Mir selbst ist aufgefallen, dass diese Beutel wirklich sehr dünn sind, was man vielleicht auch auf meinem Foto erkennen kann. Man bekommt schon was in den Beutel rein und kann ihn dann entweder zuknoten oder mit einem Verschlussclip schließen. Wir selbst trennen den Müll und meine Kids bringen immer alles mit nach Hause, so dass der Beutel dann bei uns im gelben Sack landet, um ordentlich entsorgt werden zu können.

 

kunterbunt79-pely-Frühstücksbeutel-Beutel-Vesperbrot-Brotdose (2).jpg

 

Ob er nun wirklich auch flüssigkeitsdicht ist kann ich nicht sagen, denn unsere Brote haben nicht genässt. Aber Butter oder eben das Fett der Margarine auf dem Brot bleibt damit sauber verwahrt. An sich sind sie nicht schlecht, wenngleich ich eben Brotdosen oder dergleichen bevorzuge.

Diese Rolle mit 80 Beuteln kostet um die 89 Cent, also ein kleiner Preis. Gefunden habe ich sie schon bei Rewe.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

 

3 Gedanken zu “Meine Notreserve

  1. Dirk Heinemann

    Ich bevorzuge dann doch auch weiterhin eine Brotdose. Diese besteht zwar auch aus Kunststoff, kann aber hunderte mal verwendet werden. Und wenn man unterwegs keine Dose gebrauchen kann, wie neulich auf der Buchmesse, dann tut es auch eine Brottüte aus Papier.

    1. Ich habe gefühlte hundert Brotdosen,aber der Schwund mit Kindern ist da extrem und manchmal steh ich ohne da…deswegen meine Notreserve – Papiertüten im Ranzen ist nicht so prickelnd 8)

  2. Ich bin da eher für Dosen. Gerade Kinder sollten sich nicht angewöhnen, für alles und jedes eine Plastiktüte zu kriegen um diese dann womöglich noch irgendwo rumliegen zu lassen. Einwegbehälter und -Tüten gehören aus den Haushalten verbannt, ganz egal was Pely im Eigeninteresse dazu schreibt. Wegwerfartikel können nie so gut sein wie dauerhaft Verwendetes, Punkt. Wie wäre es mit einer super coolen Bento box?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.