Mama, mir schmeckt es da nicht

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

da kam Nina letztes Jahr in die erste Klasse und es war klar, dass sie drei Mal die Woche zur Betreuung muss – eben dann, wenn ich arbeiten gehe. So kam sie dann nach kurzer Zeit und meinte, dass das Essen nicht genießbar sei. Ihr Wortlaut: Mama, die Soße tropft noch nicht mal durch die Gabel und so manch anderes musste ich mir anhören. Klar schmeckt bei solch einem „Kantinenessen“ nicht wie bei Mama, aber da sie immer öfters nicht mitaß sah ich auch nicht ein, die 3,80 € dafür zu bezahlen. So musste eine Alternative her. Meine Freundin erzählte mir schon von solchen Thermosbehältern und als man sich auf Insta für einen Test bewerben konnte, da tat ich das und war froh, den Zuschlag erhalten zu haben. So berichte ich euch nun meine Erfahrung damit.

GASSCROCO – Thermobehälter 650ml | Lunchbox Food Jar | Edelstahl Warmhaltebox für Essen, Babynahrung, Camping 

 

kunterbunt79-thermobehälter-grascroco-Warmes Essen in der Schule (3).jpg

 

 

So wird es vom Hersteller beschrieben:

  • ✔ Die Thermoskanne hält Speisen und Getränke bis zu 9 Stunden heiß und bis zu 16 Stunden lang kalt.
  • ✔ Thermo Isolierbehälter mit 650ml Füllmenge. Thermobecher ist aus hochwertigem Edelstahl hergestellt, mit Doppelwandisolierung und rutschfesten Boden.
  • ✔ 100% dicht und auslaufsicher! – Einmal den Warmhaltebehälter verschlossen dringt keine Flüssigkeit oder Wärme nach außen.
  • ✔ 7,1 cm große Öffnung für leichtes Einfüllen. Bequemes Essen von Suppe, Obst, Müsli, Reis, Nudeln, Babynahrung aus dem Behälter.
  • ✔ Deckel der Isolierbox kann als Schüssel verwendet werden und ist mit einer praktischen Trageschlaufe ausgestattet.

 

Meine Meinung dazu:

Den Grund und die Verwendung habe ich euch ja schon oben geschildert. So kam der Thermobehälter an und rein optisch macht er schon was daher. So ist ein gelber gummiartiger Riemen am Deckel mittels dessen man den Behälter transportieren kann. Auf dem Behälter selbst ist der Herstellername zu sehen und ein Krokodil.

 

 Ich aber bevorzuge es Nina den Behälter direkt in den Ranzen zu stellen, denen dort findet er noch Platz und es besteht nicht die Gefahr, dass sie ihn irgendwo stehen lässt.

Der Behälter besteht aus einem Deckel, einem Schraubverschluss und dem Thermobehälter an sich. Die Öffnung ist breit genug um das Essen leicht ein zu füllen. Man könnte daraus auch essen, doch da Nina in der Betreuung die Möglichkeit hat es auf einen Teller um zu füllen, macht sie dies aus. Ist einfach ansprechender, wenn man von einem Teller ist wie aus einem Behälter. Für unterwegs aber wiederum echt vorteilhaft.

 

 

Da ich sowieso für den Folgetag vorkoche, da mein Mann immer sein Essen mit zur Arbeit nimmt muss ich mich auch nicht morgens vor der Arbeit an den Herd stellen. Ich wäre Nina ihr Essen in der Mikrowelle und lasse es gut heiß werden und fülle es dann in den Thermobehälter von Gasscroco um. Sie verlässt um 7:25h das Haus und isst in der Betreuung so gegen 13h. Da ist das Essen auch noch richtig warm und nicht nur lau warm. Nina findet es klasse, dass sie nicht von morgens bis mittags Brote essen muss und auch schon so ihre warme Mahlzeit von Mama bekommt.

Die 650 ml Fassungsvermögen sind dabei ausreichend und würden auch vom Volumen für ein Mittagsessen eines Erwachsenen ausreichen. Zu Hause angekommen reinige ich den Thermobehälter dann von Hand, was sehr leicht geht und lasse ihn auf dem Kopf abtropfen. So ist er sofort wieder einsatzbereit.

Man könnte ihn auch umgekehrt für kalte Speisen verwenden, doch dies habe ich noch nicht ausprobiert. Wäre aber die Alternative für den Sommer zum Beispiel mit Kartoffelsalat oder ähnlichem.

Preislich kostet dieser 25,50 € und wir können ihn empfehlen. Nina ist happy und findet die Bedienung sehr leicht. Im Deckel befindet sich nämlich noch ein gelber Druckknopf. Drückt man diesen, so wird der Druck abgelassen und man kann den Deckel leichter aufschrauben.

Für uns DIE Alternative zum schlechten Betreuungsessen und ich spare damit sogar noch die paar Euros des Essens, was Nina nie geschmeckt hat.

Essen eure Kids in der Betreuung?

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

 

Ein Gedanke zu “Mama, mir schmeckt es da nicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.