Keine Kinder sind auch keine Lösung-Buchrezension

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

was Bücher anbelangt bin ich eigentlich für viele Richtungen offen und so war ich sehr neugierig auf dieses Buch hier. Was ich nun davon halte??? Naja, das könnt ihr weiter unten lesen.

KEINE KINDER SIND AUCH KEINE LÖSUNG

 

kunterbunt79-keine Kinder sind auch keine Lösung-Straßner-Bastei Lübbe (2).jpg

 

Dies ist der Buchtext in der Zusammenfassung:

Kinder sind sehr anstrengend. Und so wunderbar. Außerdem sind sie zwingend notwendig für unsere Gesellschaft, denn von der Rente über zukünftige Arbeitskräfte bis hin zur Unterstützung im Alter: ohne Nachwuchs geht auf Dauer nichts. Das haben alle verstanden. Warum also legen Arbeitgeber, Recht und Politik den Familien so oft Steine in den Weg?
Nina Straßner, Fachanwältin für Arbeitsrecht, nimmt uns mit in Gerichtssäle, Firmenzentralen und Wohnzimmer und zeigt, wo der Kinderschuh bei den Familien drückt: Befristete Verträge, fehlende Chancen und ein unfaires Steuerrecht machen Eltern das Leben schwer. Zu lange schon versagt der Gesetzgeber darin, Familien mit kleinen und großen Kindern besser zu unterstützen. Hier sagt sie mit viel Witz, Wut und Verve, was sich ändern muss.

Wichtige Details:

BASTEI LÜBBE

TASCHENBUCH

POLITIK UND GESELLSCHAFT
300 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ISBN: 978-3-404-61194-2
ERSTERSCHEINUNG: 29.03.2019
PREIS: 10 €
Meine Meinung dazu:
Wir ihr wisst habe ich zwei Kinder im Alter von fast 14 und 7 Jahren. So war ich auf dieses Buch wirklich sehr neugierig und musste schon bei den ersten beiden Kapiteln arg schmunzeln. Da gab es so manche Situation, welche mich an einige Situationen erinnerte. So auch, als sich meine Große damals als 2 Jährigen auf den Boden schmiss, weil sie unbedingt ganz in den Einkaufswagen rein wollte. Ich aber wollte nicht, dass sie Eier und Fleisch etc mit den Füßen tritt und  beharrte darauf, dass sie gerne in den Sitz im Einkaufswagen rein könnte, aber sonst eben laufen müsse. Das Gezeter war sehr groß, bis es mir reichte und ich sagte, dass sie dann eben da stehen bleiben soll und vielleicht dann jemand käm und sie kaufte. Dann bekäm ich noch ein wenig Geld für sie und stapfte die Gänge weiter. Mein Mann der selten bei den Einkäufen dabei war meinte nur, das kannst du nicht machen, schau wie sie alles gucken. Mir doch egal und so stapfte ich mit meinem Wagen weiter. Es dauerte keine zwei Gänge und Leia kam uns hinterher, ließ sich brav in den Einkaufswagensitz setzen und war das liebste Kind. Dies wiederholte sich auch nie wieder….solche und ähnliche Situationen werden zu Beginn beschrieben und auch mit netten Kommentaren von Außenstehenden, die solche Situationen gerne kommentieren.
Hier lies sich das Buch echt klasse. Doch schon bald ging es dann in vielerlei komplizierter Worttexte über, welche es mir schwer machte, mich an das Buch weiterhin zu fesseln.
kunterbunt79-keine Kinder sind auch keine Lösung-Straßner-Bastei Lübbe (1).jpg
So geht es natürlich um die Vaterschaft und deren, wenn man nicht verheiratet ist. Diese Thema war mir nicht unbekannt, wird für manch andere echt von Interesse sein. Da mein Mann aber mehr Bammeln vorm Heiraten gehen hatte als vor einem gemeinsamen Kind hatten wir damals echt einen Termin beim Jugendamt zur Vaterschaftsanerkennung. Den Termin ließen wir dann platzen, da ich dann doch so ganz romantisch einen Heiratsantrag bekam – am Kühlschrank….
Ebenso geht es um die allzeit beliebten Eltern-Kind-Parkplätze. Auch ich habe mich schon mehrfach darüber aufgeregt, wenn jemand ohne Kind darauf parkt. Abschleppen lassen?? Weit gefehlt, denn dies ist nur eine nette Geste des Geschäftes, aber gesetzlich hat man darauf keinen Anspruch und so wird kein Abschlepper raus kommen.
Das all umwogene Diskussionsthema Papa und Elternzeit oder sich um das Kind kümmern. Dieses wird ebenso thematisiert und was soll ich sagen? Ich habe mit meinem Mann da ein gutes Mittelmaß gefunden. Wenn ich da an meinen Papa denke, da liegen Welten dazwischen. Andere Papas sind auch noch so altmodisch eingestellt, was das Thema Kinder angeht? Ja, dann ist das hier und da eben so, aber was soll ich mich da aufregen? Ist ja nicht mein Mann 8).
Auch das Thema Rente wird angesprochen und wenn ich ehrlich bin….lebt man nicht so ganz hinter dem Mond, dann weiß man das schon alles. Ja, es ist hier in diesem Buch mit etwas Witz und Humor geschrieben, hat mich aber all der positiven Bewertungen auf Amazon nicht fesseln können.
Ich weiß wie die Gesellschaft tickt und wenn ich in diesem Buch noch mal explizit darauf geführt so würde es was bewirken?? Das ich mich aufrege? Ich sehe das gelassen. Ich liebe meine Kinder, weiß und wusste wie es rund herum in der Gesellschaft steht und habe mich dennoch nicht davon abschrecken lassen.
Positiv finde ich, dass es hier und da den ein oder anderen Tipp gibt. Für manche eben mehr, für mich waren eher wenigere dabei.
Ich würde dem Buch gut gemeinte 3 Sterne vergeben. Zu Beginn hat mich der Witz gefesselt, aber hier und da diese Verbissenheit gestört. Um sich selbst ein Bild darüber zu machen, sollte man es also gelesen haben.
Bin gespannt, was ihr dazu meint und würde mich über Kommentare diesbezüglich freuen.
Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.