Ein Affe an der Angel-Buchrezension

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

wir ihr an meinen Berichten sehen könnt, lieben wir Bücher und so darf ich euch heute eines vorstellen, welches Nina teilweise allein las und ich teilweise mit las, bzw. ihr auch vorlas.

Ein Affe an der Angel: Fantastische Tiergeschichten aus der Stadt

 

kunterbunt79-Ein Affe an der Angel-Arsedition-Buch.jpg

 

So wird es beschrieben:

Safari in die Fantasie!

Ob bei Regenwetter im Kinderzimmer oder bei Stau auf der neuen Autobahn, Darko ist Meister darin, überall Abenteuer zu finden. Darüber hinaus ist er ein begeisterter Tierforscher. Auf seinen fantasievollen Reisen findet er tierisch gute Freunde, mit denen er viel Spaß hat und von denen er so einiges lernt!

Wichtige Details:

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Autor: Jonny Bauer
  • Verlag: arsEdition; Auflage: 1. (21. Januar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3845828501
  • ISBN-13: 978-3845828503
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 8 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 17,3 x 1,6 x 24,6 cm
  • Preis: 12,99 €

 

Unsere Meinung zu diesem Buch, welche beim Verlag ars edition erschienen ist:

Schon der Einband des Buches ist sehr farbenfroh und somit ansprechend gestaltet. Dies spiegelt sich dann auch innen im Buch auf den Seiten wieder, was das Lesen den Kindern etwas schmackhafter macht. Nicht jeder ist so eine Buchmaus wie  meine Kleine.

Sie hat einige und sogar recht viele Passagen selber lesen können und dabei ist sie erst in der ersten Klasse. Doch nach 5 Seiten war es dann doch arg anstrengend, so dass ich dann immer wieder übernommen habe.

In diesem Buch geht es um den Jungen Darko, der in den tollen Tiergeschichten die Hauptrolle spielt. Ganze drei Geschichten sind es und jede ist für sich alleine toll, da sie so phantasiereich geschrieben sind. Mir als Erwachsener fehlte allerdings noch ein ick Phantasie und so diese mitreißende Stimmung.

All die Tiere mit denen Darko seine Geschichte erfährt stammen aus seinem Tierlexikon und endet die Geschichte, so verschwinden sie wieder dort hinein. Man glaubt sich an einen Film zu erinnern, woher wohl ein wenig von der Art abgeschaut wurde. Dies stört aber in keinster Weise.

Die Geschichten sind schön, so dass es auch Nina viel Spaß bereitete diese hier und da selbst zu lesen. Unterschiedliche Themen wie Langeweile, Zimmeraufräumen, Stau auf der Autobahn werden hier eingearbeitet. Ein wenig Spannung fehlte mir selbst, aber da war Nina ganz anderer Meinung. Auch fand ich, dass hier zum Thema mit noch mehr Phantasie gearbeitet hätte werden können, aber vielleicht bin ich da als Erwachsene zu anspruchsvoll? Wer weiß…

Auch als Erstklässlerin hatte sie mit dem Text keine Probleme. Es hat sie gefordert, aber nicht überfordert, so dass sie es gerne selbst las. Sie fand es toll und sie mochte es sehr gerne lesen. Bei ihr ging der Daumen nach oben und bei mir landete er eher so im Mittelfeld.

Kennt ihr das Buch schon?

Eure kunterbunt

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.