mit heißer Luft frittiert

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

wir leben in der Regel relativ gesund und so war damals klar, dass wir auch so eine Heißluftfritteuse haben müssen. Dabei gewann ich sie damals vor Jahren noch bei Ciao, einer Bewerterplattform. Dies ist nun schon Jahre her und wir nun schon seit geraumer Zeit zu viert, so dass die eigentlich immer zu klein für uns war. Als ich dann für einen Test, der genau dieses beinhaltete, angefragt wurde, sagte ich nicht nein.

Meykey Heißluftfritteuse/Fritteuse, 6,5L

 

kunterbunt79-Meykey-Heißluftfreitteuse-Fritteuse-fettreduzierte Pommes-Pommes (4).jpg

 

So wird diese vom Hersteller Meykey beschrieben:

  • ✿Hohe Kapazität: 6,5L Heißluftfritteuse erfüllt vollständig 5-6 Personen auf einmal, und mit einer Leistung von 1800W spart eine schnelle Heizung viel Zeit.
  • ✿Multifunktional: Enthält 8 voreingestellte Smart-Programme, Zum Frittieren, Braten, Backen, Rösten, Grillen, Erhitzen und Warmhalten. damit Sie alle Ihre Speisen, von knusprigen Pommes frites bis zu saftigen Steaks, einfach kochen können.
  • ✿Intuitive Bedienung: Mithilfe des digitalen Touchfeldes wählen Sie sowohl die Zeit (1 – 30 Minuten) als auch die Temperatur (zw. 60 und 200 °C) vor. Die meisten Lebensmittel werden innerhalb von 30 Minuten gekocht
  • ✿Einfache Bedienung und Reinigung: Körbe und Kochregale können mit heißem Wasser und Seife mit einem nicht scheuernden Schwamm gewaschen werden

Nun aber zu unserer Meinung und sofort wurde sie natürlich ausprobiert:

Ich war ganz hibbelig, denn das ist mal wieder ein echt toller Test, so dass ich mega neugierig war. Schon als es ankam fiel mir der sehr große Korb auf. Das ist ein wahrlicher Unterschied zu unserem Alten. Foto anbei.

 

kunterbunt79-Meykey-Heißluftfreitteuse-Fritteuse-fettreduzierte Pommes-Pommes (6).jpg

 

Ebenso positiv fand ich sofort, dass der Korb kein Gitternetz hat, sondern, dass der Boden auch aus Metall ist und eben solche ausgestanzten Löcher hat. Da ist das Reinigen gleich viel einfacher! Im Netz blieb gerne was hängen, hier aber nicht.

Das Bedienfeld ist mittels Touch Screen zu bedienen und echt simpel. Schaltet man es ein, so piepst es kurz und man muss für ca. 3 Sekunden den On Knopf gedrückt halten, um die Kindersicherung zu entsperren. Dann ist alles ganz einfach. Man füllt seinen Korb und mit Hilfe der Tastatur kann man wählen, was man gegart haben mag. So sind bereits vorgegebene Zeiten und Temperaturen für Pommes, Hähnchen, Fleisch & Co. vorgegeben. Da muss man nichts mehr verändern. Im Gegensatz zu meiner Alten muss man nicht mehr vorheizen, sondern kann sofort mit dem Garen beginnen. Das Geräte vom Meykey heizt sofort sehr hoch.

 

 

So probierte ich bereits Pommes und Auberginen aus -schaut mein Foto an. Die Auberginen habe ich gesalzen und dann eine Stunde ziehen lassen, so dass sie an Feuchte verlieren. Dann habe ich sie einfach mit minimalem Olivenöl eingerieben. War vielleicht auf zwei Auberginen ein Esslöffel und dann eben bei der voreingestellten Temperatur von 200 Grad bei 20 Minuten drin gelassen. Dazwischen habe ich den Korb immer mal wieder raus genommen und das Ganze etwas gemischt. So konnte ich zumindest meine Auberginen für das Auberginen Parmigiana fettreduziert garen und es hat mega lecker geschmeckt. Das mach ich definitiv nun öfters.

 

 

Zu beachten ist lediglich, dass es wieder eine Kindersicherung gibt. Man kann den Korb nicht einfach so hinaus heben, sondern muss erst diese transparente Hülle nach hinten ziehen, dann den Knopf drücken und den Korb hoch ziehen. Aber auch das finde ich gut.

Die Sachen garen hier einfach perfekt und Pommes kann ich damit auch für 5-6 Personen zubereiten. Endlich mal ein vernünftiger Korb in einer idealen Größe. Dazu ist die Reinigung total easy und ich habe es schnell von Hand gereinigt. Das klebt nichts an und man hat auf fettfreie bzw. fettreduzierte Art und Weise Lebensmittel zubereitet. Ebenso riecht die Küche nicht nach Frittenfett.

Bisher haben wir nur Gemüse darin gegart, aber bald werden wir auch mal Hähnchen darin probieren. Ich kann es nur empfehlen, denn musste ich bei unserem alten Gerät dieses erst vorheizen und Pommes dauerten dann auch gute 50 Minuten und länger, so bin ich hier viel schneller fertig.

Preislich kostetet diese Heißluftfritteuse von Meykey hier 89,99 €. Für einige vielleicht auf den ersten Blick teuer, aber vergleicht man den Preis mit Philips, so ist das ein richtiger Schnapper und ich finde es von Meykey sogar besser.

Das Touchfeld reagiert zudem hervorragend und wenn man mag kann man auch selbst alles einstellen wie man mag, man muss die voreingestellten Programme nicht wählen. Zieht man übrigens den Korb mittendrin hinaus, so wird die Zeit gestoppt und beginnt genau dort wieder, wenn man ihn wieder hinein scheibt.

Auch optisch finde ich ihn chic, wenngleich er bei Nichtbenutzung bei uns im Vorratsraum aufbewahrt wird.

Ich bin ehrlich begeistert und die Kids lieben diese Art der Pommes eh.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.