Eine Reise Wert – cioccolateriaveneziana

Hallo Ihr Lieben,

dieses Jahr hat es uns wieder nach Bella Italia getrieben und dieses Mal ging ich vorab im Internet auf Suche nach einem Ausflugsziel. Durch Zufall entdeckte ich dann wirklich etwas ganz in unserer Nähe und so wollten wir einen Nachmittag dort verbringen, denn Schokolade geht immer.

cioccolateriaveneziana

 

 

Hierbei handelt es sich um eine kleine, familiengeführte Schokoladenfabrik und man kann dort vor Ort viele Leckereien kaufen. Doch das Besondere gibt es dann Donnerstags, denn dann wird eine Rundführung durch die Schokoladenwerksatt angeboten. Morgens und nachmittags bekommt man für ca. eine Stunde ( 9:h oder 16h) alles rund um die Schokolade gezeigt. So waren beide Brüder vor Ort und es wurde uns die Familiengeschichte erzählt. Die begann schon bei der Oma, die Wein und dann Grappa hergestellt hat. Der Vater brachte dann die Schokolade ins Spiel und die beiden Enkel haben sich dann der Schokoladenzubereitung verschworen. Die Fabrik, wobei sie echt ganz kleinist, liegt in einem kleinen Örtchen gelegen. Uns wurde verraten, dass man sogar fürs kommende Jahr einen kleine Pizzeria daneben plant, denn Schokolade wird von den Einheimischen vorwiegend zu kalten Jahreszeit genascht. Wir Touristen sind da anders, denn Schoki geht doch immer 8).

 

 

Auch wurde uns der Werdegang von der Kakaopflanze bis hin zur Bohne, Mahlung etc gezeigt. Dies alles sieht man im kleinen Verkaufsraum und wird dann später in den Hinterraum geführt. Die Führung kostet übrigens 10 Euro pro Person, wobei Kinder bis 10 Jahre kostenlos sind.

Doch bevor es weiter ging mussten Haarhauben her und so folgten wir ihnen in die Schokoladenwerkstatt. Dort floss schon leckere Schokolade in weiß, Vollmilch und dunkel durch die Maschinen. Auch wurden uns die Eierformen gezeigt, woraus man die hohlen Ostereier aus Schoki macht. Hach, welch ein Traum. Griffbereit standen schon einige Pralinen auf den Tischen und wir durftenuns herzhaft daran probieren. Gehalten wurde die Führung auf englisch, allerdings war es ein einfaches Englisch, dass sogar unsere Tochter sehr gut verstehen konnte. Auch ein wenig Deutsch floss mit ein. Alles perfekt.

 

kunterbunt79-Schokoladenfabrik

 

Wir waren dabei eine bunt gemischte Truppe. So folgten wir ihnen weiter und uns wurden solche kleinen mit Früchten gefüllte Schokoladenkugeln gezeigt und probiert. Diese wurden am Vormittag gerade frisch produziert und auch hier durften wir wieder herzhaft zugreifen. Im Anschluss ging es dann wieder in den ersten Produktionsraum und dort, ihr glaubt es kaum, durften wir zusehen, wie Pralinen gemacht werden. Doch das war nicht alles. Die Kids durften der Reihe nach diese sogar selber befüllen und als die dann endlich fertig und aus der Schockkühlung kamen, auch probiert werden. Yammie war das lecker. Dabei wurden die Pralinen aus eben der weißen, der dunklen und der Vollmilchschokolade gemacht.

Die Führung ging etwas mehr wie eine Stunde und anschließend landeten wir natürlich im Verkaufsraum. Klar hääten wir auch so wieder gehen können, denn ein Kauf ist hier keine Pflicht. Aber mal ehrlich….ohne Schoki da raus zu gehen??? Geht ja gar nicht und so deckten wir uns doch schon gut ein. Auch eine Verpackung gab es, wobei so ein kleiner Eispack für die Kühlung sorgte. Doch als ob wir nicht genug Schoki probiert hätten ging es im Verkaufsraum rege weiter. Man darf da nämlich echt alles probieren!! Alles steht zum Verkauf griffbereit da und zur Probe auch alle Tafeln noch mal in einem Sichtfenster. Hier sagt man einfach, was man probieren möchte und man bekommt ein Stück davon. So auch beim Grappa, welche pur oder eben auch in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen vorhanden war.

Insgesamt waren wir gute 2 Stunden da und die Zeit verflog nur so. Wir haben uns sehr gut unterhalten und es war eine sehr familiäre, sehr freundliche Atmosphäre. Hier kommen wir wieder hin, wenn wir mal wieder in der Nähe sind, das steht fest.

Es war ein tolles Erlebnis und hat uns allen super gut gefallen. Unsere Jüngste meinte sogar von sich aus, dass sie wohl zu viel genascht hätte und das will was heißen. Wir können hier alle Schokisorten empfehlen und auch den Grappa mit Schokolade und den „normalen“ Grappa haben wir mit nach Hause genommen und auch als Geburtstagsgeschenke mitgenommen.

Solltet ihr also mal in der Nähe von Venedig Urlaub machen, so schaut in Jesolo vorbei. Die Führungen finden in der Zeit von Juni bis September statt.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.