Südlichter-Buchrezension

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder eine Buchrezension vom mir, welche ich Dank mytest erhalten habe. Das Buch ist so mal was anderes für mich und so war ich sehr gespannt. Doch bevor ich euch schon in den ersten Zeilen zu viel darüber verrate, möchte ich euch den Klappentext zum Wirken präsentieren.

Südlichter: Roman Gebundenes Buch

 

IMG_20190924_063452 (1)

 

So wird es vom Knaur Verlag umworben:

Haben Sie sich auch schon mal gewünscht, Sie könnten in Monsieur Perdus literarischer Apotheke stöbern? Hier ist sein Lieblings-Roman, das Buch über die Liebe aus Nina Georges Welt-Bestseller »Das Lavendelzimmer«: Südlichter. Ein poetischer Roman über die Liebe, den Zauber lauer Sommernächte in der Provence und die Sehnsucht nach dem Leben

In Nina Georges Welt-Bestseller »Das Lavendelzimmer« ist das „Buch im Buch“, »Südlichter« von dem unbekannten Autor Sanary das Herzstück der literarischen Apotheke von Monsieur Perdu: »›Südlichter‹ war das Einzige, was ihn berührte, ohne ihn zu verletzen. ›Südlichter‹ zu lesen war eine homöopathische Dosis Glück.«

Mit ihrem neuen Roman schenkt uns Bestseller-Autorin Nina George das Buch, das Monsieur Perdus Anker im Leben ist und ihm auf seiner Reise den Weg weist: »Südlichter« ist eine Geschichte über die Liebe in all ihren wunderbaren Gestalten. Es ist ein Märchen und ein Trostbuch, wie ein Spaziergang vorbei an Cafés und beleuchteten Fenstern und dem weiten Horizont, so weich im südlichen Licht der Provence, und hinter jedem Gesicht eine unerzählte Sehnsucht nach dem unbedingten Leben.
Jetzt, endlich, können wir die ganze Geschichte der Liebe lesen.

Wichtige Details:

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Knaur HC; Auflage: 3. (20. August 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426227037
  • ISBN-13: 978-3426227039
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,7 x 21 cm
  • Preis: 18,99 €

Meine Meinung dazu:

Vorab muss ich dazu erwähnen, dass ich das Buch „Lavendelzimmer“ nicht kenne und erst so nach und nach mitbekam, dass das Kennen dieses Buches für das Buch „Südlichter“ sehr entscheiden gewesen wäre. Da war ich aber schon mittendrin in der Story und es gab kein zurück mehr.

Doch wie hat mir das Buch denn nun gefallen? Mh, also wenn ich es mit Sternen bewerten würde dann würde ich für mich zwischen 2 und 3 Sternen schwanken. Das Buch ist ein leises Buch, welches mit zarten Worten geschrieben ist. Ich aber habe immer wieder das Gefühl, dass mir eben jenes Wissen des anderen Buches hier sehr fehlt, so dass ich nicht immer allem folgen kann. Dies macht das Buch für mich langatmig und etwas schwer lesbar.

Wunderschön finde ich aber, dass es hier im Buch selbst über Bücher und eben die Liebe geht. Hier wird auch aus Sicht der Liebe erzählt und dabei spielt Marie-Jeanne und ihre Zieheltern Francis und Elsa die Hauptrollen.

Marie-Jeanne beginnt Leuchtfäden bei ihren Mitmenschen zu sehen und will diesem auf dem Grund gehen. Ihr Ziehvater Francis dagegen will den Leuten aus dem Dorf Bücher näher bringen, dabei hat er kaum selber welche gelesen. Elsa ist nach außen sehr hart, weiß aber mit ihrer innerlichen Liebe einfach nicht um zu gehen.

Die Charakteren sind schon teilweise sehr stark und toll geschrieben und beschrieben. Ich aber tat mich hier und da irgendwie etwas schwer mit dem Schreibstil und der Art des Buches. Es ist ein zeitloses Buch, bei dem ich aber vorab wohl das andere Buch lesen würde.

Zum Schluss darf ich euch noch ein Zitat daher bringen:

„Sind Bücher nicht die letzten Orte der Welt, in denen sich Menschen und Zeiten, Landschaften und Gefühle treffen, die einander sonst selten begegnen?“

So und so viele ähnliche Sätze findet man in diesem Buch wieder….na, seid ihr nun auch neugierig darauf geworden oder eher nicht?

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.