Das Glück ist zum Greifen da – Buchrezension

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches ich schnell gelesen hatte. Nicht weil es eben nichts besonderes war, sondern weil ich das Buch mochte und das Lesen sowie Abtauchen in die Geschichte sehr leicht fiel.

Das Glück ist zum Greifen da

IMG_20200222_113540

So wird das Buch beschrieben:

Was nützt einem der schönste Ort, wenn die, die man liebt, woanders sind?
Aus und vorbei, der Job bei einem hippen Kölner Start-Up ist in letzter Minute geplatzt und damit Anas Chance, in Deutschland bleiben zu können. Der Vater ihrer Zwillinge ist unauffindbar, er tourt derweil als Hornist irgendwo durch die Weltgeschichte. An willigen Helfern fehlt es nicht, alle wollen, dass Ana und ihre Kinder bleiben. Nicht zuletzt der attraktive, aber entnervend sorglose Musiklehrer der talentierten Zwillinge, der Ana mit seinem Optimismus zur Weißglut treibt. Bis sie erkennt: Auch auf Traumtänzer ist Verlass.
Ein heiterer Roman voller Sprachwitz und großartiger Pointen

 

Wichtige Details:

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Lübbe; Auflage: 1. Aufl. 2020 (31. Januar 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404179218
  • ISBN-13: 978-3404179213
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,3 x 18,6 cm
  • Preis: 10 €

Meine Meinung zu diesem Buch:

Ja, schon alleine das Cover spricht mich an, denn es ist so frisch und eben farbig gestaltet. In einem Buchladen hätte es mich schon so alleine zum rein lesen verleitet.

Ana Aboviczs Leben läuft so vor sich hin und wäre da nicht ihre Arbeitssuche, so wäre es dennoch perfekt. Als alleinerziehende Mama von Zwillingen, die dazu noch musikalisch begabt sind wuppt sie alles. Ist dazu noch in der Musikschule engagiert und vermisst auch nicht zwingend einen Mann in ihrem Leben. Doch dann wird alles anders, als ihr ein neuer Sachbearbeiter zugeteilt wird, denn Ana kommt eigentlich aus Serbien und ihre Aufenthaltsgenehmigung gilt eigentlich nur so lange, bis sie nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums auch einen Job gefunden hat. Die Kinder sind zwar Deutsche, doch der Vater hat sich nach Bekanntgabe der Schwangerschaft aus dem Staub gemacht und war seitdem gesehen.

Doch als nun die Abschiebung droht steht alles Kopf, sollte man meinen….

Mehr mag ich im Detail nicht verraten, doch aber an meinen oben geschriebenen Satz anknüpfen. Es ist ein Buch, welches man locker leicht liest und so würde ich es als Buch nach einem stressigen Arbeitstag echt empfehlen. Auf der einen Seite droht Ana die Abschiebung und während andere da wohl hyperventilieren würden nimmt sie es hier und da doch einen Tick arg locker. So geht sie zu Beginn doch nur halbherzig an die Suche des Vaters ihrer Kinder und hat auch noch Zeit zu tindern…..Das man dann aber manchmal gar nicht so weit suchen muss, um seine Liebe zu finden, wird auch Ana durch Peter, den Musiklehrer ihrer Kinder noch heraus finden.

Auch hat das Schicksal dann eine ganz andere Fügung für sie und was das mit einem Kuchen zu tun hat, müsst ihr selber mal lesen 8).

Ja, mir hat das Buch gefallen und hier und da gibt es doch schon was zu schmunzeln. Sei es durch die munteren Zwillinge, den Sachbearbeiter oder eben diese Tindergeschichte. Wer hier ein hochtrabendes Buch erwartet, der ist hier fehl am Platze. Es ist eben ein Buch, das sich locker leicht lesen lässt, aber von der Geschichte her nicht langweilig ist. Ein Buch fürs uns gestresste Mamas, die gerne lesen, aber das Köpfchen dabei auch nicht zu viel zumuten wollen. Hier konnte ich in eine leichte Lesewelt abtauchen und rings herum abschalten. Dabei habe ich gar nicht gemerkt, wie viele Seiten ich da an einem Abend so gelesen habe – das Buch war einfach zu schnell fertig….Hätte für mich ruhig noch weiter gehen können.

Ich mag es und kann es euch daher empfehlen….etwas Schicksal, Humor und Liebe ist mit im Spiel mit einer tollen Protagonistin.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.