Die Perlenfarm – Rezension

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

heute stelle ich euch ein Buch vor, welches ich über vorablesen.de lesen und rezensieren darf. Leider tat ich mich hier etwas schwer, aber dazu weiter unten mehr.

Die Perlenfarm

kunterbunt79-vorablesen. Die perlenfarm

Kurzbeschreibung:

Die junge Kiona lebt im Paradies, sie taucht in den tropischen Gewässern der Südsee nach Perlen. Dabei kann sie alles andere um sich herum vergessen. Doch eines Tages zieht ein Zyklon über die Insel und zwingt sie, den harten Realitäten der westlichen Welt ins Auge zu sehen. Vor der Perlenfarm ihrer Eltern strandet ein Segelboot. An Bord ein verletzter Mann, der sich Erik nennt und behauptet, ein Banker aus London zu sein. Kiona pflegt ihn gesund und verliebt sich unsterblich in ihn. Als Erik die Insel fluchtartig verlässt, kommen Kiona Zweifel. Ist Erik gar nicht der, für den er sich ausgegeben hat? Sie beschließt, ihn zu suchen, und bricht auf in ein Abenteuer, das sie quer durch Amerika, Europa und Afrika führt und bei dem sie selbst in Lebensgefahr gerät …

Wichtige Details:

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: List Hardcover; Auflage: 2. (15. Juni 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3471360158
  • ISBN-13: 978-3471360156
  • Originaltitel: Pärlfarmen
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 4,3 x 21 cm
  • Preis: 15 €

 

Meine Meinung:

Die Aufmachen, also das Cover hat mich schon mal sehr angesprochen und so war ich natürlich neugierig auf die Geschichte.

Es geht hier um ein junges Mädchen namens Kiona, das scheinbar im Paradies lebt. Sie lebt mit ihrer Familie vom Verkauf von Perlen. Sie selber taucht danach und hat dabei auch ihre Schwester in den Tiefen der Meere verloren. Als dann ein fremder Mann am Strand strandet, pflegt sie ihn mit ihrer Mutter und…verliebt sich in ihn. Soweit alles gut. Der Mann namens Erik bleibt und erwidert diese Liebe und es entstehen Kinder.

Erik gibt vor ein Banker zu sein, der einfach ein neues Leben beginnen mag, doch es kommt alles anders. Dubiose Männer finden ihn und nehmen ihn einfach mit. Kiona versteht die Welt nicht mehr und versucht ihn zu finden. Ob es ihr gelingt? Der Weg ist auf jeden Fall sehr beschwerlich und nicht leicht. Mehr mag ich euch auch nicht spoilern.

Das Buch habe ich wirklich zu Ende gelesen, wobei es mir nicht leicht fiel. Die Protagonistin Kiona hat mich in keinster Weise berührt und so war ich ihr nicht nahe. Ich konnte mich einfach nicht hinein finden und der Lesefluss stockte so immer mehr. Dabei war die Zusammenfassung der Verlages so vielversprechend. Für mich aber nur verwirrend und nicht ganz so greifbar in welches Genre es denn nun rein sollte. Für einen Liebesroman war und ist er mir einfach zu flach und berührt nicht das Herz. Auch die Mischung aus Liebe und Krimi ist hier meiner Meinung nach nicht geglückt. Dies liegt aber auch an der Darstellung von Kiona und Erik…

Kurzum, ein Buch, das mich absolut nicht gereizt hat-schade drum.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.