Das neue, digitale Lernspielsystem

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

dieses Mal bin ich bei was echt tollem dabei, aber ich wäre keine Testerin, wenn ich es nicht kritisch unter die Lupe nehmen würde. Doch um was geht es dieses Mal? Schaut selbst..

Osmo Genius Starter Kit

Hier die Optik der Verpackung

Mit diesen Worten wird es beschrieben:

Wir wissen, dass „learning be doing“ für Kinder wichtig ist, daher baut jedes Spiel auf konkreten Aktionen auf. Egal ob Tangram-Elemente zusammengestellt werden, Zahlen-Spielsteine herumsausen oder Freihandgemälde erstellt werden, Osmo sieht und reagiert auf jede Bewegung.

  • Die Sprachausgabe und die Spiele stehen auf Englisch zur Verfügung
  • DIE MAGIE VON OSMO: Unterhaltsame und preisgekrönte Lernspiele, die eine Interaktion von echten Spielsteinen mit der digitalen Welt des iPad ermöglichen. Die Spiele erwecken die Spielsteine und Bewegungen des Kindes auf dem Bildschirm zum Leben. Eine Internetverbindung wird zum Spielen nicht benötigt.
  • ALTERSBEREICH & ANFORDERUNGEN: von 6-10+ Jahren. Die Spiele sind für alle Schwierigkeitsstufen konzipiert – von Anfänger bis Experte. Die Spielbeschreibungen in Text und Sprache sind zum Teil in englischer und französischer Sprache
  • SPIELERISCH LERNEN: Formen entdecken & Figuren legen (Tangram), Lösungskompetenz stärken und den Einstieg in die Welt der Physik ermöglichen (Newton), kreatives Zeichnen üben mit Spaßfaktor (Masterpiece), Zählen und Grundrechenarten trainieren mit Zahlen/Würfeln (Numbers), Rechtschreibung & Wortschatz lernen mit Buchstaben (Words).
  • INHALT: OSMO -Basis und -Reflektor für das Fire Tablet, Tangram-Teile, 40 Zahlenplättchen, 72 Buchstabenplättchen für Deutsch, Englisch und Französisch, stapelbare Aufbewahrungsboxen für jedes Spiel & fünf Spiele: Numbers, Tangram, Words, Newton und Masterpiece.
  • DAS OSMO-VERSPRECHEN: Entwickelt in Palo Alto / Kalifornien mit dem Ziel, das reale Lernen mit virtuellem Spaß zu verbinden. 90 Tage Garantie. Zum Spielen werden ein Fire Tablet sowie eine OSMO-Basis und -Reflektor benötigt (Fire im Lieferumfang nicht enthalten). Kompatibel mit:Fire Tablets: Generation Fire 7, Generation Fire HD 8, Generation Fire HD 10, Generation Fire HD 8, Generation Fire 7, Generation Fire HD 10.All Fire Kids Edition-Tablets sind kompatibel mit OSMO. OSMO ist nicht kompatibel mit Tablet-Schutzhüllen.

Hier meine Meinung dazu:

Als erstes mag ich euch den Preis dazu verraten, denn das ist schon eine Hausnummer wie ich finde. Dieses Starterkit kostet 119 €, bei manchen Plattformen findet es man auch günstiger. Vergleichen lohnt sich also!

Was so manchem etwas bitter aufstoßen wird und somit sogleich eine klare Entscheidung gegen einen Kauf sein wird ist, dass es hauptsächlich per iPad zu nutzen ist. Doch mal ehrlich, hat die breite Masse denn ein iPad? Ich befürchte nicht, denn auch hier sind die Preise arg hoch. Es gibt noch die Möglichkeit dieses Starter Kit mit dem Fire HD 8 (10. Generation) Tablet zu verwenden, aber hier wird Reflektor Adapter benötigt, der vom Hersteller beigelegt wird – höhere Kosten entstehen hier augenmerklich nicht.

Vom Alter ist es für Kids ab 6 Jahren gedacht und die Altersgrenze liegt bei 12 Jahren. Ich denke, die kann sich je nach Entwicklung des Kindes auch nach unten bewegen.

Doch was kann man damit und lohnt sich die Anschaffung? Ich bin da ja noch ein wenig old school angehaucht. Finde es zwar gut, dass man solche technischen Wege nutzen und gehen kann, aber finde es schlimm, wenn man sein Kind einfach vor so etwas parkt und dann sagt, dann mach mal. Bei solch einem ist die Gefahr schnell da.

Bei dieser Möglichkeit verschwimmen die Grenzen der virtuellen und der physischen Welt gekonnt. In diesem Set gibt es 5 Spiele, welche diese sind:

1.Tangram

2.Wörter

3.Newton

4.Master Piece for Osmo

5.Nummern

Doch wie soll man dieses spielen? Man muss also ein iPad haben und sich de entsprechende App herunter laden. Dies ist alles kein Problem. Nun hat man folgenden Inhalt in der Starter Box:

Holzformen, Zahlen- und Buchstabenplättchen, eine Basis (Aufsteller) worauf das iPad seinen Platz findet sowie ein Reflektor, der auf die Kamera des Tablets gesteckt wird.

Beim Tangram geht es darum, die auf dem Bildschirm zu sehenden Formen / Figuren etc. mittels der Holzformen nach zu bilden. Die Kamera erfasst dieses und erkennt, ob es richtig ist oder eben nicht. Im Grunde nichts neues, nur hat hier Mama oder Papa kontrolliert, ob es richtig ist und sich gemeinsam mit dem Kind beschäftigt und damit auseinander gesetzt. Je mehr man gelöst hat, desto schwieriger werden die vorgegebenen Formen.

Bei den Wörtern geht es darum das Bild, welches auf dem iPad zu sehen ist als Wort zu benennen. Ganz simpel erklärt, man sieht einen Hund und muss das Wort legen – es wird als kleine Hilfestellung aufgezeigt, wie viele Buchstaben es sein müssen. Dies kann man alleine antreten oder aber auch gegen die Familien spielen. Zu was ganz besonderem kann man es dann noch machen, indem man eigene Bilder hochlädt und man dann dazu das passende Wort finden muss. Da kann man es nun ganz knifflig gestalten.

Newton ist dann etwas, was mit Reaktion zu tun hat, denn hier sieht man einen Ball runter fallen und dieser muss aufgefangen werden, indem man unter dem fallenden Ball etwas aufmalen, was ihn auffängt. Ein netter Zeitvertreib, wird bei uns aber nicht sooo zeitintensiv genutzt.

Mit Masterpiece for Osmo kann man sozusagen zeichnen lernen. Es wird ein Bild gewählt, dieses kann auch aus dem Internet sein und man sieht es dann auf seinem Blatt Papier vor sich als Strichzeichnung und zeichnet es dann nach. Alles was man also benötigt ist Papier und Stift. Das hat Nina schon recht viel Spaß gemacht.

Bei Nummern wird auch das Köpfchen und das Rechnen gefördert. In den Blasen befinden sich Zahlen, die man zum platzen bringen kann, wenn man rechnerisch das Ergebnis hin bekommt. Legt man die Zahlenkärtchen dazu, so werden diese addiert und durch weg nehmen subtrahiert. Verbindet man Zahlenkärtchen so erfolgt eine Multiplikation.

Dieses Set macht echt Fun und fördert dabei spielerisch das Rechnen und lesen. Aber ich selber muss als Mama dazu sagen, dass es auch gut und gerne mal ganz old school ohne diese technischen Medien geht. Es ist nett, wäre aber von mir nicht zwingend gekauft, weil wir das Fördern unserer Kids bisher auch so prima hin bekommen haben. Dazu ist die Anschaffung recht teuer und vielleicht hat auch nicht jeder das dazugehörige Gerät, welches für die Nutzung benötigt wird.

Ich kann es nicht zu 100 % Prozent empfehlen, vielleicht bin ich da aber auch einfach etwas altmodisch. Mir selber ist aber aufgefallen, dass der Hype zu Anfang echt hoch war, dann aber schnell abgeflacht ist. Ist man als Eltern also bei der Förderung nicht dahinter, so kann auch dieses hier kein Zauberwerk vollbringen. Und der Preis ist eben eine Hausnummer.

Was haltet ihr von solchen technischen Fördermittel für die Kids oder seid ihr da eher auch noch eher für Blatt, Papier & Co.?

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.