Tara und Tahnee – Rezension

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

heute geht es um ein Kinderbuch, welches Nina in kurzer Zeit gelesen hat. Ja, sie liebt nach wie vor Bücher und mit dieser Geschichte wurde genau ihr Geschmack getroffen.

Tara und Tahnee

So beschreibt es der Verlag:

Verloren im Tal des Goldes

Spannende Abenteuergeschichte über zwei Mädchen, die im Wilden Westen einem lange gehüteten Geheimnis auf die Spur kommen

Sierra Nevada, 1856. Mühsam kämpft sich Tahnee durch die Wildnis. Sie muss ihrem Vater helfen, der von Kopfgeldjägern gejagt wird. Immerzu denkt sie an das Versprechen, das sie ihm gegeben hat: Sie muss es schaffen, nach San Francisco zu kommen! Noch ahnt sie nicht, dass dort in einem herrschaftlichen Anwesen Tara lebt, mit der sie ein besonderes Schicksal verbindet …

Wichtige Details:

  • Herausgeber ‏ : ‎ Thienemann Verlag; 3. Edition (14. Februar 2020)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 304 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 352218467X
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3522184670
  • Lesealter ‏ : ‎ 10 Jahre und älter
  • Abmessungen ‏ : ‎ 15.2 x 3 x 20.8 cm
  • Preis: 15 €

So ist unsere Meinung zu dem Buch:

Schon das Cover hat uns beiden sehr gut gefallen und sofort mussten wir einen Blick hinein werfen. Das Buch ist für Kids ab 10 Jahren geeignet, bei Leseprofis auch schon früher – unserer Meinung nach.

Schon vom Cover und deren Optik lässt vermuten, dass die Geschichte in einer früheren Zeit spielt und genau genommen um 1856.

Der Schreibstil ist locker leicht zu lesen und es machte meiner Tochter sichtlich Freude es zu lesen. Waren ein paar Minuten vor der Schule noch Zeit, so wurden noch schnell ein paar Seiten gelesen. Es ist ein warmherziges Buch, welche die Emotionen auch nicht hinter dem Berg lässt.

Tara und Tahnee sind zum einen erst einmal zwei unterschiedliche Persönlichkeiten, die jeder auf seine eigene Weise zu einem Abendteuer gelangt. Tara bekommt Besuch von einem Fremden, der den Vater sucht, da auf ihn angeblich Kopfgeld ausgesetzt wäre. Da Tahnee ihren Vater helfen will macht sie sich auf den Weg nach San Francisco. Und genau dort lebt Tara, die ebenso einem Fremden begegnet, dessen Blick ihr nicht mehr aus dem Sinn geht. So will sie wissen, was hinter diesem Fremden steckt.

Bei Tara beginnt das Abendteuer schon auf dem Weg nach San Francisco, da sie dort durch eine Wüste muss und dabei sehr viele Hilfe erfährt.

Der Schreibstil hat Nina sehr gefallen und sie hatte es binnen 2 Tagen gelesen. Dicker Daumen nach oben.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

3 Gedanken zu “Tara und Tahnee – Rezension

  1. Pingback: Tara und Tahnee von Patrick Hertweck – Rezension von kunterbunt79 – DEEZ – Die Erste Eslarner Zeitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..