Kinder des Aufbruchs – Rezension

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches mir sehr gut gefallen hat. Denn zum einen sind in diesem Buch tolle Charakteren zu finden und zum einen werden dort nicht nur einen Geschichte angestoßen.

Kinder des Aufbruchs

So beschreibt es der Verlag Diana:

Sechs Jahre nach dem Mauerbau lernt die erfolgreiche Dolmetscherin Emma in West-Berlin die aus dem Ostteil der Stadt geflohene Sängerin Irma Assmann kennen. Als sie ihrer Zwillingsschwester Alice davon erzählt, reagiert diese beunruhigt. Alice schreibt als Journalistin über die Studentenbewegung und steht in Kontakt mit verschiedenen Fluchthilfe-Organisationen. Ist Irma mit ihren ehemaligen Beziehungen zum KGB als Informantin im Westen? Oder sind die Schwestern und deren Männer Julius und Max durch ihre Verbindungen zur DDR zu Zielscheiben geworden? Kurz darauf wird die Sängerin ermordet, und die vier geraten inmitten der Studentenunruhen zwischen die Fronten der Geheimdienste.

Dies sind die wichtigen Details:

  • Herausgeber ‏ : ‎ Diana Verlag; Originalausgabe Edition (2. November 2022)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 560 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3453292669
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3453292666
  • Abmessungen ‏ : ‎ 14.5 x 22 x 22.1 cm
  • Preis 22 €

So ist meine Meinung zu diesem Buch:

Mich spricht schon das Cover an und so war ich sofort neugierig auf das Buch. Also den Umschlag zur Seite gelegt und los geht es.

Es geht um zwei Zwillingsschwestern, die eine Zeit lang getrennt voneinander lebten, da es zu Zeiten der DDR und all  um das Thema Flucht nicht anders ging. Es spielt in den 60 er Jahren und die beiden Zwillingen Alice und Emma sind sich wieder ganz nahe. Die eine hat bereits eine Tochter, wobei das Zusammenleben mit dem Vater etwas kompliziert ist und nur der Tochter wegen vereinbart ist, als dass man den Gefühlen ihren Freiraum gibt. Emma dagegen sehnt sich nach einer eigenen Familie und es will nach der Fehlgeburt nicht so richtig klappen, als dann eine erwachsene Tochter in das Leben ihres Mannes tritt, von der er bis dato nichts wusste und die vor Emmas Zeit entstanden war.

Doch dem ist nicht alles, denn auch das Thema Flucht, Aufstand der Studenten und die Vergangenheit der einzelnen nimmt seine Lauf und ist sehr umwoben. Es wird in diesem Buch nicht langweilig und ich war förmlich darin versunken.
Warum auch immer hatte ich dieses Mal aber so meine kleinen Probleme die beiden Schwestern auseinander zu halten und dichtete die kleine Tochter mal Emma, mal Alice zu…

Aber dennoch habe ich es genossen dieses Buch zu lesen und wer nun etwas überlegt, da es ja der zweite Band ist, dem sei gesagt, das ist ohne Band eins zu kennen so gar kein Problem. Ich kam hervorragend rein und finde es klasse, dass man nicht zwingend wissen muss, was in Band eins geschehen ist. Meist liegen zwischen den Bänden auch immer ewige Zeiten dazwischen und man hat da auch noch viele andere Bücher gelesen. Daher finde ich es hier so wie es ist prima gelöst.

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..