Weihenstephan erfindet die Butterverpackung neu

*Werbung

Hallo Ihr Lieben,

aktuell darf ich Dank Konsumgöttinnen an der Weihenstephan Testreihe teilnehmen. So durfte ich mir durch ein Cashback 3 Butterpäckchen mit der neuen Verpackungsart kaufen.

Weihenstephan Butter

So wird die neue Verpackugnsart von Weihenstephan beschrieben:

Unsere einzigartige und innovative Butterverpackung sorgt für perfekten Produktschutz. Mit einer eigens entwickelten Maschine können wir eine perfekte Schutzversiegelung gewährleisten. So ist die Butter bis zum ersten Öffnen deutlich besser als Butter in herkömmlichen Butterverpackungen geschützt. Dadurch behält sie ihren besonderen Geschmack.

Die praktischen Komfort-Laschen sorgen zudem für schnelles und einfaches Öffnen – ganz ohne fettige Finger.

Meine Meinung dazu:

Ja, Butter kennt ja jeder und manchmal ist es verflixt, das Päckchen auf zu bekommen. Doch hier wurde was neuen erfunden und das ist echt mega praktisch. Es gibt nun eine Lasche auf dem Päckchen Butter von Weihenstephan, welches das Öffnen der Butter sehr erleichtert. So ist diese rot markiert, wo man denn ziehen muss und wenn man das tut öffnet sich das Päckchen wie von Zauberhand und kann entnommen werden. Aber man kann es dadurch auch leichter wieder verschließen, wenn man es denn nicht in eine Butterdose umfüllt. Ich selber bevorzuge die Butterdosen, da es auf dem Frühstückstisch einfach ansprechender aussieht.

Die Butter hat auch die Prägung Weihenstephan und wirkt rein optisch schon mal ansprechend und schmackhaft. Und schmeckt man einen Unterschied zu no name Butter? Ja, ich finde das schon. Ich esse gerne – und nun bin ich auf die lauten Schreie gespannt – ein Brot mit Butter und dem bekannten Nussnougataufstrich. Die Fronten sind zu Hause klar getrennt. Während Nina und ich da klar JA schreien, bekommen mein Mann und unsere Große Tochter Gänsehaut und finden das geht gar nicht. Aber auch so verwende ich Butter sehr gerne, denn was anderes gehört meiner Meinung nach nicht in Kuchen & Co. Aber auch beim Anbraten von Schupfnudeln oder gar beim Risotto muss Butter ran. Ach ja und nicht zu vergessen im selbst gemachten Pürre…

Wir können diese Butter von Weihenstphan empfehlen und unterscheiben diesen Test mit einer klaren Meinung zur Verpackungsart: Die ist innovativ und mega praktisch – der Geschmack ist erstklassig.

Preislich habe ich das Päckchen zu 1,29 Euro ergattert, also auch hier ein sehr guter Preis.

Wir können Sie euch empfehlen, ob pur, in Cookies oder aber beim herzhaften Essen!

Wusstet ihr eigentlich, dass man für ein Päckchen Butter, also 250 g ganze 5 Liter Milch benötigt??

Eure kunterbunt79

*Dieser Bericht beinhaltet Werbung durch Nennung der Marke. Dieser Blogbeitrag enthält Produkte, die mir kostenlos zugesendet wurden. Trotzdem gebe ich ausschließlich meine eigene, unbeeinflusste Meinung wieder.

Durch die Erstellung von Kommentaren und Liken des Berichts können personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (gegebenenfalls Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.